Streit um „Veggie-Day“ an Frankreichs Schulen

Frankreichs Umweltminister will an Schulmensen einen vegetarischen Tag pro Woche einführen. Frankreichs Umweltminister will an Schulmensen einen vegetarischen Tag pro Woche einführen.
Bild: Archiv

Frankreichs Umweltminister Nicolas Hulot hat sich dafür ausgesprochen, an einem Tag in der Woche in den Schulkantinen des Landes nur noch vegetarische Kost anzubieten. In einem Interview mit der Zeitschrift „L'Obs“ gab er an, selbst nur wenig Fleisch zu essen. Das sei „eine Sache der Erziehung“.
 

Bei der Präsidentin des Französischen Bauernverbandes (FNSEA), Christiane Lambert, stieß dieser Vorschlag allerdings auf wenig Verständnis. Sie sei dagegen, so etwas zu verordnen. Lambert wies darauf hin, dass es bereits genug Mahlzeiten ohne Fleisch gebe. In Frankreich würden je Person im Schnitt wöchentlich nur etwa 370 g Fleisch verzehrt. Die Empfehlung der Weltgesundheitsbehörde (WHO) liege indes bei maximal 500 g. Es sei wichtiger, so Lambert, sich um die Menschen zu kümmern, die nicht genug zu essen hätten.

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

  1. von Gerhard Steffek · 1.
    Haben die Franzosen da auch so einen grünen Weltverbesserer?

    Der zudem wie bei uns unsere Gutmenschen die anderen bevormunden will. Sonst aber immer von der "Mündigkeit des Bürgers" redet, das habe ich schon gerne. Ich kann nur jedem empfehlen, in Wikipedia den Artikel über Demagogie zu lesen (https://de.wikipedia.org/wiki/Demagogie). Alleine schon die heutige Definition von Demagogie reicht um zu wissen wer in unserem Land dessen am Besten gerecht wird. --> "Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt.“ – Martin Morlock 1977

    Das meinen unsere Leser:
Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren