Russland beschränkt Tier- und Fleischimporte aus der Schweiz

Wladimir Putin Wladimir Putin
Bild: EU-Kommission

In Russland sind kurz vor Weihnachten vorläufige Import-Einschränkungen für sämtliche Nutztiere und Fleisch aus der Schweiz verhängt worden. Das mit der Ausbreitung der Newcastle-Krankheit im Exportland begründete Einfuhrverbot für Lebendgeflügel sowie Geflügelfleisch und Bruteier gilt außerdem für die entsprechenden Futtermittel und Gebrauchtausrüstungen, geht laut aiz.info aus der Mitteilung des Moskauer Aufsichtsdiensts für Tier- und Pflanzengesundheit (Rosselkhoznadzor) hervor.

Ebenfalls verboten ist der Transit von Lebendgeflügel aus der Schweiz du rch das Territorium Russlands. Zugleich wurden die Importe von Zucht-Wiederkäuern sowie des entsprechenden Zuchtmaterials wegen eines Ausbruchs der Blauzungenkrankheit bis auf Weiteres untersagt.

Mehr zum Thema:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren