Praxistipp: Neue Tiefenführung beim Grubber

Nachläufer ersetzt die Räder bei der Tiefenführung.
Bild: Rodehutscord

Die Tiefenführung an unserem alten Grubber war mit den seitlichen Stützrädern nur schwer möglich. Jetzt ersetzt ein Nachläufer die Räder bei der Tiefenführung. Dafür baute ich einen Hubbock mit einer 3-Punkt-Aufnahme einer alten Kreiselegge auf den Grubber.

Dieser Bock kann nun verschiedene Walzen aufnehmen und hydraulisch in der Höhe verstellen. In meinem Fall benutze ich eine Prismenwalze mit vorgelagerten Federzinken, die das Arbeitsbild noch weiter verbessern.

Daniel Rodehutscord, 59602 Rüthen

Machen Sie Mit!
Senden Sie uns Bild und Beschreibung Ihrer Erfindung für „Gewusst wie“. Bei Veröffentlichung im Heft oder/und Internet winken 80 € ! Wenn Sie möchten, schicken Sie uns auch ein kurzes Video Ihrer Erfindung.
Redaktion top agrar, Stichwort „Gewusst wie“,  Postfach 7847, 48042 Münster, per E-Mail: erfinder@topagrar.com

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren