Polizeikontrolle: Alle Kartoffelkipper überladen!

Kipper Achtung. Überladung.
Bild: top agrar

Am Samstag haben speziell geschulte Beamte der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta im Cloppenburger Stadtgebiet Kartoffeltransporte kontrolliert. Von den insgesamt sechs überprüften Gespannen hielt sich keiner an die gesetzliche Höchstgrenze von 40.000 kg, so die Polizei.

Spitzenreiter war ein 17-Jähriger aus Diepholz, der sein landwirtschaftliches Gespann nicht "nur" mit knapp 48.000 kg überladen, sondern auch nicht die nötige Fahrerlaubnisklasse vorweisen konnte. Der 17-Jährige ist Inhaber der Fahrerlaubnisklasse T, die jedoch, auf Grund seines Alters, nur bis zu einer maximalen Höchstgeschwindigkeit der benutzten Zugmaschine von 40 km/h gilt. In diesem Fall benutzte der 17-Jährige eine schnellere Zugmaschine.

Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Ersatzfahrer aus Diepholz musste angefordert werden. Auch gegen den Fahrzeughalter (Vater des 17-Jährigen) wird wegen des Zulassens des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis ermittelt.

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren