Neue Zahlen

Ökolandbau in Sachsen-Anhalt seit 2016 auf Wachstumskurs

Ende 2020 waren 9,4 % der landwirtschaftlichen Fläche in Sachsen-Anhalt ökologisch bewirtschaftet.

„Der Ökolandbau in Sachsen-Anhalt wächst kontinuierlich. Im Jahr 2020 bewirtschaften Landwirte 108.684 ha ökologisch. Das sind 47.717 ha mehr als im Jahr 2016“, gab Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert die aktuellen statistischen Daten für die ökologische Landwirtschaft 2020 bekannt.

Damit erreicht der Ökolandbau 9,4 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Gegenüber dem Jahr 2016 ist das eine Zunahme der Fläche um 78 %.

Laut Dalbert wächst der Ökolandbau in Sachsen-Anhalt kontinuierlich. Inzwischen wirtschafteten 15,1 % der landwirtschaftlichen Unternehmen in Sachsen-Anhalt ökologisch. "Das ist ein großer Erfolg unserer Förderpolitik“, freute sich die Ministerin.

Nach der vorliegenden Jahresmeldung für 2020 waren zum 31.12.2020 insgesamt 881 Öko-Unternehmen gemeldet. Davon sind 628 landwirtschaftliche Betriebe, sogenannte Erzeugerbetriebe, - sieben mehr als im Vorjahr. Neben den landwirtschaftlichen Betrieben gibt es in Sachsen-Anhalt 208 Verarbeitungsunternehmen, sieben Unternehmen, die Futtermittel, Mischfuttermittel und Futtermittelausgangserzeugnisse aufbereiten, sowie 38 Handelsunternehmen in der Ökobranche. Die durchschnittliche Flächenausstattung je Betrieb beträgt in Sachsen-Anhalt rund 173 ha.

In diesem Zusammenhang wies die Ministerin auf die Ökofachschule in Salzwedel hin, die auch im kommenden Schuljahr wieder zwei Ausbildungsgänge mit Schwerpunkt ‚Ökologischer Landbau‘ anbietet.

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.