Breite Produktpalette

Agravis baut Engagement im Ökolandbau aus

Agravis will den Biolandwirten eine breite Produkpalette samt Dienstleistungen anbieten. Auch in der beratung will Agravis Partner der Biobauern sein.

Die Agravis Raiffeisen AG wird ab sofort mit einer eigenständigen Gesellschaft den wachsenden Markt der ökologischen Landwirtschaft bedienen. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde die biovis agrar GmbH jetzt im Handelsregister eingetragen und kann ihre Tätigkeit aufnehmen.

Ein Team um den Geschäftsführer Dr. Philipp Spinne werde die Marktaktivitäten koordinieren und dabei auf das vorhandene Know-how der Agravis-Gruppe zurückgreifen. „Wir wollen gemeinsam mit den Raiffeisen-Genossenschaften auch in diesem Segment ein verlässlicher Partner für unsere Kunden sein“, erklärte der Agravis-Vorstandsvorsitzende Dr. Dirk Köckler.

Nach seinen Worten sollen den Biobetrieben sämtliche Produkte und Dienstleistungen angeboten werden, die ihren konventionellen Kollegen schon zur Verfügung stehen. In enger und bewährter Kooperation mit den Genossenschaften wolle man durch eine starke Beratung, eine hohe Vermarktungssicherheit sowie ein gutes Produkt- und Dienstleistungsangebot der „Ansprechpartner Nummer eins“ für Biolandwirte und umstellungswillige Betriebe werden.

Laut Agravis werden die Anforderungen des EU-Biosiegels sowie der maßgeblichen Bioverbände erfüllt. Bedient würden die Bereiche Futtermittel, Pflanzenbau, Technik, Agrarhandel und Getreideerfassung.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen