Ehrensache Ehrenamt

Buchtipp: Bauer trifft Bloggerin

Im neuen top agrar-Buch diskutieren Gerd Sonnleitner und Julia Nissen über das Ehrenamt. Auszüge daraus stellen wir hier vor. Heute: Kann man aus einem Ehrenamt auch persönlichen Nutzen ziehen?

Das Ehrenamt wird häufig nur unzureichend vergütet. Doch selbst wenn es gar nichts dafür gäbe, hätte es noch einen ansehnlichen „Return on Investment“ für jeden Ehrenamtlichen, finden Julia und Gerd.

Es steht außer Frage, dass die Gesellschaft ohne die unzähligen Ehrenamtlichen schlechter funktionieren würde. Die Arbeit eines Ehrenamtlichen hilft vielen Menschen. Viele Tätigkeiten lohnen sich jedoch auch für die Ehrenamtlichen selbst, ist Julia überzeugt. Das gelte besonders für die Landwirte, die sich der Öffentlichkeitsarbeit verschrieben haben: Mehr Präsenz im Ort kommt ihnen im Umgang mit Verbrauchern und Behörden direkt zugute und verbessert ihr Ansehen.

Gerd unterstreicht, dass das Ehrenamt nicht nur für den Betrieb und für berufliche Kontakte nützlich sei, sondern vor allem auch persönlichkeitsprägend sei. Gerade das, was er über den Umgang mit Menschen im Ehrenamt gelernt hat, habe ihn im Leben oft weitergebracht.

Neugierig geworden? Im neuen top agrar-Buch „Bauer trifft Bloggerin“ werden weitere spannende Aspekte des ehrenamtlichen Engagements beleuchtet. Dank toller Bilder und persönlicher Einblicke in Julia Nissens und Gerd Sonnleitners Alltag ist ein spannendes, humorvolles, ein wichtiges Buch entstanden. HIER können Sie es ab sofort bestellen.

Buchcover von "Bauer trifft Bloggerin"

(Bildquelle: LV.Buch)

Bauer trifft Bloggerin

Reingard Bröcker, Kathrin Hingst, Dr. Ludger Schulze Pals

LV.Buch

ISBN: 978-3-7843-5632-7

Preis: 20,00 Euro


Diskussionen zum Artikel

von Ottmar Ilchmann

Ja, das kann man,

Gerd Sonnleitner ist der beste Beweis dafür.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen