Zucker in der Krise

Althusmann besucht Nordzucker Uelzen

Nordzucker verspricht, an den deutschen Standorten in ländlichen Regionen noch sehr langfristig Zucker produzieren zu wollen. Gleiche Wettbewerbsbedingungen seien dafür aber eine Grundvoraussetzung.

Bei einem Besuch im Nordzucker-Werk Uelzen haben der niedersächsische Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann und der Vorstandsvorsitzende der Nordzucker AG, Dr. Lars Gorissen, die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen bei der von zu niedrigen Erlösen gekennzeichneten Lage am Zuckermarkt diskutiert.

Dauerhafte Niedrigpreise prägen das Ergebnis der Nordzucker AG. Gleichzeitig kommen auf Nordzucker und ihre Rübenanbauer große Herausforderungen durch das Verbot von Pflanzenschutzmitteln und Bewirtschaftungsauflagen durch die neue Düngeverordnung zu. „Wir nehmen die Herausforderungen an“, betonte Gorissen. „Wir forschen bereits an Alternativen zu Pflanzenschutzmitteln, um deren Einsatz weiter zu minimieren. Das kostet allerdings Ertrag und damit mehr Geld für Nordzucker, das wir derzeit am Markt nicht verdienen.“

In Bezug auf gekoppelte Zahlungen, Subventionen und die unterschiedliche Zulassungspraxis bei Pflanzenschutzmittel in einigen EU-Ländern betonte der Vorstandsvorsitzende: “Als Nordzucker übernehmen wir Verantwortung und wollen an unseren Standorten in ländlichen Regionen noch sehr langfristig Zucker produzieren. Gleiche Wettbewerbsbedingungen sind dafür eine Grundvoraussetzung - hier fordern wir die Politik zum Handeln auf.“

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann zeigte sich beeindruckt: „Der heutige Besuch in der Zuckerfabrik Uelzen hat mir gezeigt, dass die Nordzucker AG die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen annimmt. Angesichts der aktuellen Klimadebatte freut es mich besonders, wenn sich ein für Niedersachsen so bedeutendes Industrieunternehmen ehrgeizige Ziele zur Senkung von CO2-Emissionen durch Kohleausstieg und Umstellung auf erneuerbare Energieträger setzt.“ Hintergrund ist, dass Nordzucker im nächsten Jahrzehnt aus der Kohle und bis spätestens 2050 komplett aus den fossilen Energien aussteigen will.

Nach dem Gedankenaustausch schloss ein Rundgang durch das Werk, in dem die Rübenkampagne wenige Tage zuvor begonnen hat, den Besuch ab. Etwa 325 Menschen arbeiten hier und stellen die Gewinnung des Zuckers aus der Rübe und die Auslieferung an die Kunden sicher.

Die Redaktion empfiehlt

Im Segment Zucker verzeichnet Südzucker einen operativen Verlust in Höhe von -93 (Vorjahr: 3) Mio. Euro. Ursache sind das nicht kostendeckende Preisniveau im EU-Zuckermarkt und Dürrefolgen.

Im Rahmen der Kampagne #WirSindZucker starten Rübenanbauer und Zuckerwirtschaft bundesweit die „Aktion Rübenkampagne“. Ein Aus des Rübenanbaus in Deutschland hätte gravierende Folgen.

In Niedersachsen sind die Rübenerträge offenbar schlechter als erwartet.

Acker & Agrarwetter / News

EU-Zuckermarkt im Ungleichgewicht

vor von Alfons Deter

Nach dem Ende der Quotenzuckerregelung sind verschiedene Faktoren zusammengekommen, die heute noch für extrem niedrige Preise sorgen.

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Südzucker: Großherziger Zuckerkonzern?

vor von Claus Mayer Evelyn Schmailzl

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Wilhelm Grimm

"Wir nehmen die Herausforderungen an", so Nordzucker.

"Aber gleiche Wettbewerbsbedingungen sind dafür die Grundvorausetzung". Das gilt natürlich auch für alle Lanwirte und alle Sparten. Aber Minister Lies antwortet mit Drohungen und die Landwirtschaftsministerin schweigt. Das ist die deutsche Wahrheit.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen