Saarland

Bäckereien wünschen sich Ausnahme von Kassenbonpflicht

Die Bäckerinnung im Saarland wünscht eine Ausnahme von der Kassenbonpflicht bei Kleinstbeträgen nach dem Vorbild Frankreich. Alternativ seien digitale Kassenbons denkbar.

Die Bonpflicht sorgt bei den Bäckereien weiter für Ärger. Die Bäckerinnung aus dem Saarland fordert nun eine Ausnahmeregelung, nach der für Kleinbeträge keine Kassenzettel mehr gedruckt werden müssen, meldet der SR. Laut Landesinnungsmeister Hans Jörg Kleinbauer sei das in Frankreich schon erfolgreich der Fall.

Auch ein digitaler Kassenbon könnte der Thermopapierflut ein Ende bereiten, so der Sender weiter. Bei einem dieser Systeme zeigt etwa ein Display an der Kasse die Rechnungssumme und einen QR-Code an. Den kann der Kunde mit dem Handy scanne, wenn er will. Prinzipiell wären fast alle Kassentypen mit dem System kombinierbar. Eine spezielle App dafür braucht es nicht.

Derartige Anbieter versuchen derzeit, deutschlandweit Bäckereien von dem Konzept zu überzeugen. Mit Barbarossa soll noch in diesem Jahr eine große Kette einsteigen, heißt es. Auch eine Bäckerei im Saarland führe den digitalen Kassenbon ein.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen