Finanzamt

Berufskleidung absetzen

Auch als Landwirt dürfen Sie Berufskleidung absetzen. Dabei sollten Sie aber folgendes beachten:

Das Finanzamt akzeptiert bei Berufskleidung nur typische Berufsgarderobe wie Overalls, Schnittschutzhosen oder auch Gummistiefel. Jeans, Pullover und z. B. Hemden gehören nicht dazu, da Sie diese auch privat tragen könnten.

Diese recht strenge Vorgehensweise hat das Landgericht Berlin-Brandenburg noch einmal bestätigt. Ein Trauerredner wollte seine schwarzen Anzüge absetzen. Das lehnten die Richter ab, weil es sich um normale Kleidung handele. Eine Aufteilung in einen privaten oder betrieblichen Nutzungsanteil ließen sie auch nicht zu (Az.: 3 K 3278/15).

Rechtsanwalt Christian Klüter, LBH-Steuerberatungsgesell-schaft mbH, Friedrichsdorf/Ts.o

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Diedrich Stroman

Bauern arbeiten!

Jeden Tag die Woche, ohne Unterwäsche, Hemd und Jeanshosen, dieser Staat past schon auf das der arbeitende Bauer nicht übersubventioniert wird!!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen