Personalie

COGECA: Europäischer Genossenschaftsverband wählte neuen Präsidenten

Der neue Präsident des europäischen Genossenschaftsverbandes COGECA, Ramon Armengol aus Spanien, will den Agrarsektor stärken.

Zeitgleich mit der neuen EU-Kommission wechselte auch der Europäische Genossenschaftsverband seine Spitze und wählte Ramon Armengol zum neuen Präsidenten. Armengol ist Landwirt und im Verband der spanischen Genossenschaften aktiv, berichtet aiz.info.

Nach seiner Wahl zum COGECA-Präsidenten wies er auf die Bedeutung der Genossenschaften hin. Sie seien ein wichtiges Instrument, um den europäischen Agrarsektor zu stärken. Zu den Prioritäten seiner dreijährigen Amtszeit macht Armengol den Erhalt der Lebensgrundlage der landwirtschaftlichen Betriebe, die Versorgung einer wachsenden Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und verstärkte Anstrengungen für den Klimaschutz.

Der Neo-COGECA-Präsident wird von den Vizepräsidenten Agnieszka Maliszewska aus Polen, Tiina Linnainmaa aus Finnland, Thomas Memmert vom Deutschen Raiffeisenverband, Leonardo Pofferi aus Italien, Bernard Ader aus Frankreich und Jørgen Mikkelsen aus Dänemark unterstützt.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Rudolf Rößle

Man

hört und sieht von Euch wenig. Wie ist die Stimmung in unseren EU-Ländern?

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen