Umfrage

Deutsche versuchen, sich gesund zu ernähren

Die Verbraucher achten nach eigener Aussage beim Nahrungsmittelkauf auf eine gesunde Auswahl. Trotz dieses Trends zu einer bewussten Ernährung zeigt eine aktuelle Befragung aber auch, dass viele Verbraucher unwissend sind, wenn es um Nährstoffe in ihrem Essen geht.

Ein Drittel der Deutschen isst bewusst, Hauptgrund hierfür ist der Wunsch gesünder zu leben. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die kürzlich im Auftrag des Molkereiunternehmens Arla Foods durchgeführt wurde.

Demnach gaben 34 Prozent der Befragten an, regelmäßig auf verschiedene Lebensmittel oder Zutaten zu verzichten. Gefragt nach dem Grund, warum sie dies tun, antworten 45 Prozent von ihnen, dass sie der Meinung sind, der Verzicht wirke sich positiv auf ihre Gesundheit aus. Dabei wird am häufigsten auf Zucker – 43 Prozent der Befragten – verzichtet, gefolgt von Fleisch (36 Prozent) und Fetten (29 Prozent).

Trotz dieses Trends zu einer bewussten Ernährung zeigt die Befragung auch, dass viele Verbraucher unwissend sind, wenn es um Nährstoffe in ihrem Essen geht. So gab nur jeder vierte Deutsche (26 Prozent) an, darauf zu achten, wieviel des empfohlenen Tagesbedarfs an Nährstoffen er mit seinem Essen zu sich nimmt. Und auch über den Nährstoffgehalt einzelner Lebensmittel wissen viele Verbraucher nicht viel Beispiel Milch: Nur einer von vier Befragten wusste, dass Milch gleichzeitig eine natürliche Quelle von Proteinen, Kalzium, B-Vitaminen und weiteren Mineralstoffen ist.

Bei Fleisch gaben dies 20 Prozent und bei Gemüse 18 Prozent an, obwohl beide Lebensmittel keine natürliche, gleichzeitige Quelle der genannten Nährstoffe sind. Zudem hielten viele Verbraucher Milch für ein fettreiches Getränk: 41 Prozent der Befragten antworteten, dass der Fettgehalt herkömmlicher Trinkmilch zehn Prozent oder mehr beträgt, obwohl der tatsächliche Wert unter vier Prozent liegt.

Diese Unwissenheit führt laut YouGov offensichtlich auch dazu, dass fast die Hälfe (43 Prozent) der Deutschen annimmt, dass sie von einzelnen Nährstoffen zu wenig zu sich nehmen. Gefragt welche dies sind, nannten die Konsumenten Vitamine und Mineralstoffe mit 60 Prozent am häufigsten.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen