Vollversammlung

Dr. Heil neuer Direktor der LWK Rheinland-Pfalz

Dr. Markus Heil ist neuer Direktor der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz.

Dr. Markus Heil ist von der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz als neuer Direktor bestätigt worden. Mit der Bestätigung durch das Parlament der Bauern, Winzer, Gärtner und Forstleute im Land ist nun der letzte Schritt getan: Nach der Wahl durch den Vorstand fehlte noch die Bestätigung der Vollversammlung.

Dr. Markus Heil ist Leiter der Abteilung Weinbau und folgt Alfons Schnabel, der den Posten des Direktors spätestens zum 31. Dezember 2020 verlassen wird.

„Da die Vollversammlung nur einmal jährlich zusammenkommt und eine solche Wahl bestätigen kann, wollten wir die Entscheidung frühzeitig in die Wege leiten und Klarheit haben“, erklärt Kammerpräsident Ökonomierat Norbert Schindler die Vorgehensweise, die auch mit dem zuständigen Ministerium abgestimmt wurde. „Damit haben wir gleichzeitig die Voraussetzung für eine geordnete Übergabe geschaffen.“ Der amtierende Direktor Alfons Schnabel wird nach über 28 Jahren Tätigkeit in der Landwirtschaftskammer, davon 25 Jahre als Direktor, Ende 2020 in den Ruhestand gehen.

Dr. Markus Heil kam im Jahr 1995 zur Landwirtschaftskammer und war zunächst als Weinbauamtsleiter an der Dienststelle in Neustadt tätig. Im August 2003 übernahm er das Amt des Abteilungsleiters Weinbau an der Zentrale in Bad Kreuznach.

Die Themen Landwirtschaft und Weinbau begleiten den 56-Jährigen bereits sein ganzes Berufsleben. Nach dem Abitur und dem Absolvieren des Grundwehrdienstes folgten eine Ausbildung zum Winzer und ein Studium der allgemeinen Agrarwissenschaften an der Universität Hohenheim. Im Anschluss war der zweifache Familienvater als wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in der Abteilung Zell- und Gewebekultur tätig. Dort legte er auch seine Promotion ab. In den Jahren 1993 und 1994 volontierte Dr. Markus Heil im Fachverlag Dr. Fraund in Mainz in der Redaktion „Das Deutsche Weinmagazin“. Anschließend war Dr. Heil als Weinbaureferent im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. sowie als Geschäftsführer des Weinbauverbands Rheinhessen und der Winzerservice GmbH tätig, bevor er seinen Dienst bei der Kammer antrat.

„Dr. Heil ist ein Kammermann. Das Zusammenwirken von Ehrenamt und Hauptamt in den Gremien und die Arbeit im Interesse des landwirtschaftlichen Berufsstandes wird von ihm gelebt“, kommentierte Präsident Schindler die Wahl und Bestätigung Dr. Heils.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen