Osnabrück

Ehem. Geschäftsführer der Emsland-Stärke wegen Betrug vor Gericht Premium

Zwei ehemalige Geschäftsführer der Emsland-Stärke hatten mit einer Spedition einen Exklusivvertrag ausgekungelt: Der Versand der Seecontainer war deutlich teurer, wofür es eine "nette" Provision gab.

Seit dem 6. August wird vor der Großen Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht in Osnabrück der Prozess gegen die beiden ehemaligen Geschäftsführer der Emsland-Stärke in Emlichheim, Hubert E. und Michael S., geführt. Zwei weitere Angeklagte sollen sie als Geschäftsführer des Logistikunternehmens S. GmbH aus Bremen bestochen haben.

Das Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben berichtet unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft, dass die Beschuldigten einen Exklusivvertrag geschlossen haben sollen, der ab 2007 dem Logistikunternehmen die alleinige Übernahme aller Seefrachttransporte der Emsland Group zusichert. Die...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen