Niedersachsen

„Eindeutig mehr illegale Müllentsorgung in den Wäldern!“

Einigen Mitbürgern ist die Müllentsorgung zu lästig oder zu teuer. Schnell im Wald den Kofferraum oder Anhänger auf und raus damit, scheint zunehmend die Devise zu sein.

Alles wird teurer: Das führt nicht nur zu vermehrtem Diebstahl von Obst und Gemüse, sondern auch zu einer zunehmenden illegalen Müllentsorgung in der Natur. Gegenüber dem NDR berichtete Förster Marcus Hoffmann, der Revierleiter der Försterei Oldenburg, dass das Müllproblem in den niedersächsischen Wäldern definitiv zugenommen hat.

Das bestätige auch der BUND. So seien es inzwischen längst nicht mehr nur Privatleute, die ihren Müll im Wald entsorgen, sondern offenbar auch Firmen. So habe man in der Nähe des Friedwalds Hasbruch zwischen Oldenburg und Bremen 300 alte Autoreifen gefunden.

Doch auch der „kleine“ Abfall der Spaziergänger macht Arbeit und kostet bei der Entsorgung viel Geld, zitiert der NDR den Förster und ein Abfallwirtschaftsamt weiter. Mehrkosten für die Abfallbeseitigung würden nun an alle Bürger weitergegeben. Werden illegale Abfallentsorger erwischt, drohen empfindliche Geldstrafen, die laut Bußgeldkatalog zwischen 10 und maximal 50.000 € liegen.

Hoffmann weist noch auf ein anderes Problem hin: So können Gartenabfälle Samen oder Pflanzenteile von sogenannten Neophyten enthalten, die sich so stark ausbreiten, dass sie heimische Arten verdrängen. Ein Beispiel dafür seien 15 kürzlich gefundene Säcke mit Hanfpflanzen. Es wird vermutet, dass eine unerlaubte Hanfplantage aufgelöst werden musste.

Kommentar-Icon

Ihre Erfahrungen mit Müll

Liebe Leserinnen und Leser, wie ist Ihr Eindruck, hat die Vermüllung zuletzt zugenommen? Was liegt bei Ihnen so auf Feld und Flur und wie bewerten Sie die Unterstützung von Ordnungsamt und Polizei? Wird Ihr Anliegen ernst genommen oder fühlen Sie sich allein gelassen. Das wollen wir gerne mit Ihnen unten in den Kommentaren diskutieren und freuen und auf Ihren Eintrag.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.