Veranstaltung

f3-Scheunengespräch in Straubing

Für das letzte f3-Scheunengespräch in diesem Jahr geht es in den Süden nach Straubing. Am 23. Oktober rückt das Thema "Tier" in den Mittelpunkt. Eingeladen sind Landwirte, Gründer und alle Interessierten.

Beim f3-Scheunengespräch am 23. Oktober 2019 in Straubing dreht sich alles rund ums Thema „Tier“, technische Innovationen in der Nutztierhaltung, neue Vermarktungskonzepte und eine Lösung für mehr Tierwohl mit gleichzeitiger Optimierung von Arbeitsabläufen.Einen Abend lang heißt es: Netzwerken, was das Zeug hält!

Vier Kurzvorträge von Experten und Gründern geben Einblicke in das Thema und münden in eine gemeinsame Podiumsdiskussion:

  • Dominik Ewald, Monitorfish: „Livestock Tracking von Fisch bis Kuh in der Nutztierhaltung. Domink geht auf die Chancen (mehr Tierwohl) und Schwierigkeiten beim Tracking von Tieren ein.
  • Manuel Sprehe, Corvitac: „Mit der automatischen Ferkelzählung fing alles an. Bald sollen sich auch andere Dokumentationspflichten in der Schweinehaltung automatisieren lassen.
  • Familie Röger, Landwirtschaftlicher Betrieb Röger „So leben Schweine, wenn sie Paten haben“
  • Boris Lehmann, Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf, Abteilung Tierhaltung mit Tierhaltungsschule: „Spion im Pansen – digitale Revolution im Kuhstall“
  • Gemeinsame Diskussionsrunde mit Start-ups sowie mit Christof Bernholz von Agravis/Blattin, Moderation Matthias Schulze Steinmann (Chefredakteur f3 und Top Agrar): „Digitalisierung, neues Konsumverhalten, mehr Tierwohl – Zur Zukunft der Nutztierhaltung“

Bei gutem Essen und einem kühlen Getränk bleibt danach ausreichend Zeit, um in geselliger und lockerer Atmosphäre in Kontakt zu treten, Ideen auszutauschen und zu netzwerken.

Für f3-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenlos.

Mehr Infos und Anmeldung

Mitte September fand das dritte Scheunengespräch in Kiel statt. Einen Einblick bekommen Sie hier:

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen