Streitpunkt

Zukunftsforscher stellt spannende Fragen an die Landwirtschaft

Die Probleme der Gesellschaft soll die Landwirtschaft ­lösen. So nehmen es gerade viele Bauern wahr. Zugleich ist die Landwirtschaft aber Paradebeispiel für eine Branche in Transformation.

Gastkommentar von Michael Carl. Er ist Zukunftsforscher am „carl institute for human future“.

Zukunft ist eine Frage der ­Perspektive – und in der Landwirtschaft erlebe ich ganz unterschiedliche davon. Frustrierte Landwirte zeigen ihren Ärger mit grünen Kreuzen, Sternfahrten durch die ganze Republik und Blockaden.

Viele fühlen sich zu Unrecht als Prügelknaben missbraucht, zerrieben zwischen dem Druck von Kosten und Markt, immer neuen Auflagen und der Kli­madebatte. Was die Gesellschaft nicht lösen kann, soll der Bauer mit seinen paar Hektar Land ­lösen.

Zugleich ist die Landwirtschaft ein Paradebeispiel für eine Branche in erfolgreicher Transformation. Während die hiesigen Automobilkonzerne der auto­nomen Konkurrenz oft nur zweifelnd hinterher schauen, sind ­autonome Fahrzeuge auf den Feldern des Globus längst im täglichen Einsatz. Während ­lautstarke Zweifler vor...


Diskussionen zum Artikel

von Johann Schneider

Bauern blicken in die Zukunft

Als mein Opa den ersten Bulldog im Dorf,einen 12Ps Fahr gekauft hat,haben die anderen Bauern gesagt dass er bald pleite ist,weil wegen dem enormen Bodendruck bald nichts mehr wächst

von Wilhelm Grimm

Ein 12 PS Fahr ist kein Bulldog , junger Mann Johann.

Aber über den Bodendruck haben Professoren sich schon immer aufgeregt, Bauern auch. Mähdrescher würden bei uns nie funktionieren, das ginge nur in Amerika und einem anderen Klima. Auch heute gilt: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Ein Strukturwandel-gewollt oder ungewollt-ist ... mehr anzeigen

von Daniel Seipp

3D Drucker

Wer Fleisch aus dem Reagenzglas oder dem 3D Drucker herstellen will, braucht neben wissenschaftlichem Knowhow, vor allem sehr viel Kapital und das gibt es in der Lebensmittelkette an vielen Stellen, aber nicht in erster Linie dezentral auf den Höfen. Und wenn an dieser Stelle in erster ... mehr anzeigen

von Klaus Schonlau

Zurück zu natürlichen Produkten

Wann setzt sich die Agrarwirtschaft an die Spitze der Bewegung hin zu natürlichen Lebensmittel. Warum müssen unsere Produkte erst bis zur unkenntlichkeit be- und verarbeitet werden? Bei einem der ältesten vegetarischen Esatzprodukte (Magarine) haben wir einen völlig gegenläufigen ... mehr anzeigen

von Josef Doll

Wenn ich den DLF höte oder Moma

sehe ist die LANDWIRTSCHAFT in Dänemark die erstrebenswertest Form unserer Landwirtschaft. Dem stimme ich voll und ganz zu . Denn wenn unsere Landwirtschaftliche Betriebe diese /ihre Betriebs Größe erreichen gibt es nicht mehr viele Bauern die man Opfern kann. Und wenn die Bauern ... mehr anzeigen

von Heinrich Steggemann

Reste und Grünland weiterhin sinnvoll verwerten?

Wer verwertet das Grünland? Wer verwertet die Nebenprodukte aus der Herstellung von vegetarischen und veganen Produkten? Woher kommen die vorverarbeiten Rohstoffe für den 3D Drucker und wo bleiben die anfallenden Nebenprodukte? Wer verwertet qualitätsschwache Getreide und ... mehr anzeigen

von Thomas u. Helmut Gahse GbR

Geht alles

in die Biogasanlage. Man könnte aber auch ein Smoothie daraus machen.

von Albert Maier

Antworten auf die drei Fragen:

1. Hoffentlich nie! 2. Die Landwirtschaft wird das machen, was gebraucht wird. Der Weg dahin ist die Weiterentwicklung, nicht die Transformation um ihrer selbstwillen. 3. 100% Transparenz wird es nie geben, ist weder erstrebenswert noch hilft es irgend jemandem! Qualität statt ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Aber

der erste Kampfterminator der Geschichte wird das Aussehen von Arnold Schwarzenegger erhalten, das ist sicher. Smile

von Willy Toft

Uns stellt jede neue Restriktion vor einer neuen Herausforderung!

Deshalb haben wir Bauern bisher auch vieles gut weggesteckt! Aber was letztes Jahr in die Wege geleitet wurde, werden wir nicht gut überleben! Ich habe an anderer Stelle schon oft genug darauf hingewiesen, dass wir die ganzen Auflagen und Vorgaben der letzten Zeit, ökonomisch nicht ... mehr anzeigen

von Fritz Gruber

Streite

Ich ihnen nicht ab Herr Bothe aber es geht doch nichts über eine freie! Marktwirtschaft

von Andreas Christ

frei

es gibt keine freie Marktwirtschaft. es gibt nur das freie Spiel der Mächtigen

von Klaus Fiederling

Es gibt sehr viele Wetterregeln, trotzdem läßt sich kein Wetter regeln.

Solche Zeilen von einem „Zukunftsforscher“, der LANDWIRTSCHAFT ernsthaft interpretieren und sich mit deren Zukunftsperspektiven befassen möchte!? Von Ihnen, hochverehrter Herr Carl, erwarteten wir in dieser Thematik Antworten, keine Fragen...! // Die wirklich größte Herausforderung ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Herr Ruckwied hätte diese und ähnliche Fragen stellen müssen,

auch wenn nicht alles realisierbar ist. Stattdessen spricht er sich für eine grüne Mottenkiste des 19.Jahthunderts aus, die jede Form unserer modernen Landwirtschaft ablehnt und bekämpft .Alles falsch gemacht, Herr Ruckwied ! Treten sie zurück !!!

von Albert Maier

Antworten auf die drei Fragen:

1. Hoffentlich nie! 2. Die Landwirtschaft wird das machen, was gebraucht wird. Der Weg dahin ist die Weiterentwicklung, nicht die Transformation um ihrer selbstwillen. 3. 100% Transparenz wird es nie geben, ist weder erstrebenswert noch hilft es irgend jemandem! Qualität statt ... mehr anzeigen

von Fritz Gruber

Unsere Landwirtschaft

Ist doch gerade deshalb so leistungsfähig weil man sie Jahrzehnte lang machen hat lassen schaut euch doch die ehemalige DDR an wohin man mit staatlich gelenkten Betrieben gekommen ist genau auf das steuern wir wieder zu nur deshalb weil es uns momentan scheinbar noch zu gut geht

von Christian Bothe

@Gruber

Stimmt soweit! Unsrer LW in der DDR war allerdings die rühmliche Ausnahme und funktionierte besser wie alle anderen Zweige der Volkswirtschaft,H.Gruber.

von Rudolf Rößle

Deep space nine

Eine ältere sehr coole Science fiction Serie. Dort ist das düstere Zeitalter mit 3-D Essen Wirklichkeit geworden. Ich würde mal sagen: Wann kochen wir endlich wieder ausschließlich mit Naturprodukten und geben der Lebensgrundlage die Würde zurück.

von Erwin Schmidbauer

Antworten:

1. Solange diese Produktion nicht ressourcen- und umweltschonender ist, als die heutige Landwirtschaft ist es ein Feld der Forschung und von Pilotprojekten und nicht der großtechnischen Anwendung. 2. Diese Transformation scheint stattzufinden. Aktuell gibt es hier noch keine ... mehr anzeigen

von Bernd Müller

Wie soll die Landwirtschaft damit umgehen?

Das Hauptproblem ist zunächst einmal, dass wir es versäumt haben die Vorzüge der intensiven Landwirtschaft zu kommunizieren. Die moderne Landwirtschaft ist effizient, umweltschonender und klimafreundlicher als vor 20-30 Jahren und stellt zudem noch hochwertige Lebensmittel her. Diese ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Sehr gut, alles gesagt !!!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen