Personalie

Friedrich Becker neuer Aufsichtsrat des Landwirtschaftsverlages Münster

Der Landwirt Friedrich Becker aus Werl ist neues Aufsichtsratsmitglied des Landwirtschaftsverlages Münster. Er übernimmt den Staffelstab von Johann Prümers aus Steinfurt.

Landwirt Friedrich Becker (61), Vorsitzender des Aufsichtsrates des Raiffeisenverbandes Westfalen-Lippe (RVWL), wurde bei der turnusmäßig stattfindenden Wahl des Aufsichtsrates des Landwirtschaftsverlages am 6. Juli gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden als Aufsichtsratsvorsitzender Friedrich Steinmann (66), Mitglied des Direktoriums der Stiftung Westfälische Landschaft, sowie Hubertus Beringmeier (59), Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes, als sein Stellvertreter.

Friedrich Steinmann wünschte Friedrich Becker viel Erfolg für seine neue Aufgabe und dankte dem scheidenden Aufsichtsratsmitglied Johann Prümers (69) für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit im Aufsichtsrat des Landwirtschaftsverlages: „Johann Prümers hat großen Anteil daran, dass sich der Landwirtschaftsverlag in den vergangenen Jahrzehnten so dynamisch entwickelt hat. In seiner Zeit als Aufsichtsratsmitglied sind entscheidende Weichen für das Wachstum und die erfolgreiche Entwicklung unseres Verlages gestellt worden“, sagte Steinmann.

Aufsichtsrat

Hubertus Beringmeier, Friedrich Steinmann und Friedrich Becker. (Bildquelle: Tillmann )

Während der Tätigkeit von Johann Prümers im Aufsichtsrat entwickelte sich der Landwirtschaftsverlag von einem reinen Agrarfachverlag zu einem international agierenden Medien- und Dienstleistungskonzern, der mit über 20 Unternehmensbeteiligungen in fünf europäischen Ländern die Bereiche Landwirtschaft, Landleben und Lebensmittel abdeckt. Die Unternehmensgruppe gehört heute mit einem Jahresumsatz von fast 120 Mio. € zu den zehn größten Fachverlagen Deutschlands und ist in diesem Jahr vom Mediendienst kress zum besten Arbeitgeber Deutschlands unter den Fachverlagen gekürt worden. 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an 11 Standorten für den Verlag tätig.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.