Roadtrip

Junglandwirt auf Europatour

Anfang der Woche hat der Landwirtssohn Nicolai Mackenstedt seine sechswöchige Landwirtschaftstour durch Südeuropa gestartet. Verfolgen Sie seinen #farmersroadtrip auf unserer Facebook- und Instagramseite.

Der Osnabrücker Agrarstudent Nicolai Mackenstedt nimmt Sie 48 Tagen mit auf seine Reise quer durch Südeuropa – von Portugal bis nach Rumänien, durch über zehn Länder. Der 21-jähriger Landwirtssohn aus dem niedersächsischen Rehden will auf seiner Tour die verschiedenen Facetten der Landwirtschaft in Europa kennenlernen. Spannende Bilder, Videos und Storys wird er regelmäßig auf unserer Facebook- und Instagramseite unter dem Hashtag #farmersroadtrip veröffentlichen.

Den 21-Jährigen Junglandwirt interessiert, wie die Betriebsleiter anderer Länder denken, in welcher Philosophie sowie Art und Weise sie ihre Landwirtschaft betreiben. „Ich freue mich zudem auf die verschiedenen Persönlichkeiten, die ich auf der Reise kennen lernen werde“, so Mackenstedt. Seine Eltern bewirtschaften einen 100 ha umfassenden Betrieb mit 120 Milchkühen und der dazugehörigen weiblichen Nachzucht. Durch die Südeuropatour, will der Student seine Semsterferien sinnvoll nutzen und seinen Horizont erweitern.

Die ersten Stops machte Mackenstedt in Bayern (Kreis Passau) (Bildquelle: Privat)

Hier auf dem Sojafeld von Familie Schütz in Bayern. Bis vor ein paar Jahren wurde in der Region immer nur Körnermais angebaut, als Monokultur. Jetzt wird wegen des Maiswurzelbohrers eine Fruchtfolge benötigt, die teilweise durch Soja, Kürbis, Zuckerrüben und Getreide ergänzt wird. (Bildquelle: Privat)

Mehr erfahren Sie auf unseren Social Media-Seiten.

Wann liefert das DMK endlich?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen