Fotowettbewerb

Kühe küssen für den guten Zweck

Influencer sollen für einen guten Zweck Kühe küssen: Der Fotowettbewerb der App Castl soll Geld für Hilfsprojekte einbringen. Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger hat diese Aktion stark kritisiert und will sie stoppen.

Der neuste Schrei im Netz heißt „Kuh-Kuss-Challenge“. Wer freiwillig eine Kuh küsst, dies fotografiert oder filmt und dann postet, unterstützt ein gemeinnütziges Projekt. "Küss eine Kuh - mit oder ohne Zunge" lautet die skurrile Aufgabe, die wie jede Challenge in der jungen Social Media-App Castl nach dem Motto "Crazy Shit for the Good Cause" einem guten Zweck dient. Denn jeder Beitrag, der auf Castl zu einer Challenge gepostet wird, erzeugt automatisch eine Spende an gemeinnützige Projekte. Zahlreiche Influencer aus der Schweiz, Österreich und Deutschland haben bereits mitgemacht.

Es hagelt Kritik

Der Wettbewerb unter dem Hashtag #KuhKussChallenge stieß bei der österreichischen Regierung und den Landwirten auf wenig Gegenliebe. "So eine Challenge ist wirklich gefährlicher Unfug", sagte Umweltministerin Elisabeth Köstinger. "Almen und Weiden sind keine Streichelzoos, Aktionen wie diese können gravierende Folgen haben. Mutterkühe schützen ihre Kälber und werden aggressiv, wenn man sich nicht richtig verhält." Erst jüngst habe die Regierung eine Gesetzesänderung auf den Weg gebracht, um Almbesucher mehr in die Eigenverantwortung zu nehmen. "Aktionen wie diese Challenge konterkarieren unsere Arbeit für ein gutes Miteinander auf den Almen, dafür habe ich nicht das geringste Verständnis", so die Ministerin.

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Big Challenge 2019 wieder am Niederrhein

vor von Aus dem top agrar-Magazin , Christian Brüggemann

Challenge: Milch sollte mehr Wert sein!

vor von Katrin Hilbk-Kortenbruck

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen