Rheda-Wiedenbrück

Landwirte-Protest vor den Werkstoren von Tönnies

Umwelt- und Tierschützer hatten am Freitagnachmittag vor dem Werksgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück zum Protest aufgerufen. Landwirte starteten eine Gegendemo.

Rund 150 Landwirte versammelten sich am Freitag laut Polizeiaussagen vor dem Werksgelände von Tönnies. Dazu aufgerufen hatte Landwirt Markus Blome sowie Land schafft Verbindung - Deutschland, nachdem am Donnerstag Aktivisten von Greenpeace mit motorisierten Gleitschirmen auf dem Dach einer Werkshalle gelandet waren. Gleichzeitig versammelten sich rund 250 Klima- und Tierschützer vor dem Schlachthof, um mit einer Mahnwache gegen die Betriebsaufnahme des Schlacht- und Zerlegebetriebes zu demonstrieren. Landwirte aus der Region versuchten wie schon einen Tag zuvor mit den Aktivisten ins Gespräch zu kommen.

Sitzblokade aufgelöst

Nach Ablauf der zu 16.00 Uhr von Landwirten angemeldeten Versammlungslage, kam es zu einer Sitzblockade auf der Straße vor dem Werksgelände. 23 Personen wurden aufgefordert, die Straße zu verlassen, teilte die Polizei mit. Nachdem 15 Personen der Aufforderung nicht nachkamen, wurden ihre Personalien festgestellt. Teilweise wurden sie durch die eingesetzten Beamten von der Straße getragen.

Die Redaktion empfiehlt

Protestaktion in Rheda-Wiedenbrück

Greenpeace-Protest bei Tönnies: LsV ruft Bauern zur Gegendemo auf

vor von Christina Lenfers

Greenpeace-Aktivisten protestieren aktuell am Tönnies-Werk in Rheda-Wiedenbrück. Sie fordern einen grundlegenden Wandel in der Fleischindustrie. LsV ruft Berufskollegen dazu auf, zum Werk zu...


Diskussionen zum Artikel

von Martin Hofmann

Klare Linie ziehen

Es ist richtig, dass die Landwirte demonstrieren und Flagge zeigen. Aber Vorsicht, als Landwirt möchte ich keine kriminellen und ausbeuterischen Unternehmer unterstützen. Ich bin für eine Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung in Deutschland, diese soll jedoch nicht durch ... mehr anzeigen

von Markus Grehl

Danke

Vielen Dank an die Kollegen wo Die Zeit hatten und vor Ort waren. Wir müssen schauen, dass wir bei solchen Protesten von unseren Gegnern auch immer vor Ort sind. Wir brauchen uns auch nicht hinter Schweinemasken verbergen. Wir stehen zu unserem Handeln und auch zu unserem Beruf(ung)!!!

von Rudolf Rößle

Unzumutbar

Für die Polizei wird es langsam unzumutbar immer den Rammbock zu spielen. Greenpeace für was oder gegen was hast Du demonstriert. Für bessere Arbeitsbedingungen und Löhne? Für bessere Preise für die anwesenden Bauern? Für regionale Schlachthäuser? Oder primitiv nur für Bauern weg ... mehr anzeigen

von Christoph Blankenburg

Und wofür...

... oder wogegen haben die Landwirte demonstriert? Waren es Landwirte, die die Zufahrt blockiert haben? Geht aus dem Artikel leider nicht eindeutig hervor.

von Wilhelm Grimm

Gegendemos sind wichtig !!!!!

Aber aufgehängte Puppen sind nicht unser Stil !!!!!

von Frank Müller

Nein, nicht unser Stil,

aber deren Stil. Wenn wir nicht langsam anfangen, sie mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, werden wir hängen.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen