Destatis

Lebensmittelpreise im August um 2,7 % gestiegen

Das Statistikamt teilt mit, wie sich die Lebensmittelpreise im August verhalten haben.

In Deutschland hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise für Lebensmittel im vergangenen Monat weiter beschleunigt. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) mussten die Konsumenten im August 2019 im Mittel 2,7 % höhere Preise für Nahrungsgüter zahlen als im entsprechenden Vorjahresmonat. Im Juli hatte sich das Plus auf 2,1 % belaufen, im Juni auf lediglich 1,2 %.

Die Teuerungsrate bei den Lebensmitteln übertraf im Berichtsmonat die allgemeine Inflationsrate erneut, und zwar um 1,3 Prozentpunkte. Aufgrund des deutlich moderateren Anstiegs der Energiepreise schwächte sich die Inflationsrate Destatis zufolge im August auf 1,4 % ab, nach 1,7 % im Juli und 1,6 % im Juni.


Diskussionen zum Artikel

von Rudolf Rößle

Erhöhung

ich lese nur teurer, teurer, teurer. Bei uns geht jeden Monat der Milchpreis zurück. Zwischen dem Verbraucher und uns wird verdient.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen