Onlinehandel

Lebensmittelversand floppt: DHL stoppt Amazon Fresh-Lieferungen

Amazon Fresh liefert frische Lebensmittel jetzt wieder selbst aus. DHL will nicht mehr Kooperationspartner sein, weil sich das aufwändige Geschäft nicht lohnt.

Weil der Onlineversand von Lebensmitteln in Deutschland weit hinter den Erwartungen zurückbleibt, wird DHL keine frischen Produkte mehr von AMAZON Fresh ausliefern.

Wie die Post mitteilte, spielten bei der Entscheidung neben der fehlenden Rentabilität auch die Komplexität des gesamten Prozesses eine Rolle. Amazon selbst soll die Einkäufe seit August bereits wieder über sein eigenes Logistiknetzwerk ausliefern, berichtet Spiegel Online unter Berufung auf Branchenmedien.

Seit Frühjahr 2017 hatten die DHL und Amazon zusammengearbeitet. In Deutschland ist der Onlinehandel mit Lebensmitteln aber schwierig. Am ehesten bestellen einer Studie zufolge noch Großstädter und Gutverdiener im Netz. Nur 18 Prozent kaufen regelmäßig auf diese Art und Weise ein.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.