Bundesverband Lebensmittelhandel

LEH konnte Lebensmittelverluste 2020 senken

Der Handel konnte seine Verluste an Lebensmitteln weiter reduzieren. Bei Obst und Gemüse gingen die am Umsatz gemessenen Verluste z.B. um 15,2 % zurück, bei Brot- und Backwaren um 11 %.

Führende Unternehmen des deutschen Lebensmittelhandels haben 2020 weniger Nahrungsmittel abschreiben müssen, als ein Jahr zuvor. Der anteilige Verlust aus Bruch und Verderb im gewichteten Durchschnitt aller erfassten Lebensmittelwarengruppen lag bei 1,5 % vom reinen Lebensmittel-Umsatz. 2019 betrug dieser Wert 1,76 %. Das ist ein Rückgang von 14,8 %.

Datengrundlage ist die aktuelle Erhebung der Lebensmittelabschriften des EHI Retail Institute im Rahmen des Verlustmonitorings im Dialogforum Groß- und Einzelhandel der Bundesregierung zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung.

Die ausgewiesenen Werte erfassen die aus Sicht des Handels nicht mehr verkäuflichen Lebensmittel, aber auch die Abgabe an Tafeln oder ähnliche gemeinnützige Organisationen. Erfahrungsgemäß werden davon noch mehr als 30 % an diese Organisationen abgegeben.

Bei diesen Produkten gab es die größten Einsparungen

Am stärksten war der Rückgang bei gekühlter Ware, also primär bei Molkerei- und Convenience-Produkten. Die Abschreibungen, die 2019 mit 1,61 % vom Umsatz bereits auf einem niedrigen Niveau lagen, reduzierten sich 2020 auf 1,22 % (- 24%). Bei Obst und Gemüse gingen die am Umsatz gemessenen Verluste um 15,2 % zurück, bei Brot- und Backwaren um 11 % und bei Fleisch, Fisch sowie Geflügel um 10 %.

Grafik

Lebensmittelabschriften im Lebensmittelhandel nach Warengruppen 2020 im Vergleich zu 2019 (Bildquelle: BVLH)

Franz-Martin Rausch, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Lebensmittel (BVLH), weist in dem Zuge aber darauf hin, dass lediglich ca. 4 % der gesamten Nahrungsmittelverluste in Deutschland im Einzelhandel mit Lebensmitteln anfallen würden.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.