Italien

Mafia in Sizilien soll EU-Gelder kassiert haben

Zusammen mit korrupten Beamten soll die Mafia in Sizilien 150 landwirtschaftliche Betriebe erfunden und für sie Agrarprämien kassiert haben. Die Beträge sind horrend.

Ein Skandal erschüttert Sizilien im Süden Italiens. Diesmal sind es nicht Drogen oder Schutzgelderpressungen durch die Mafia, sondern der Betrug mit EU-Agrarfördergeldern.

Wie aiz.info berichtet, sollen sich zwei verschiedene Mafiaclans die landwirtschaftliche Nutzfläche im Bezirk Nebrodi aufgeteilt und seit 2013 rund 10 Mio. Euro an EU-Agrarförderungen zu Unrecht bezogen haben. Die 150 betroffenen Betriebe bestanden zum Teil nur auf dem Papier oder deren Besitzer wurden zu einer Übertragung des Landes gezwungen, ist der italienischen Presse zu entnehmen.

Das Geld aus dem Brüsseler Agrarhaushalt soll über Auslandskonten verschoben und in die Hände der Mafia gelangt sein. Auch Beamte der Agentur für Auszahlungen in der Landwirtschaft (AGEA) in Sizilien sollen in den Betrug eingebunden sein oder zumindest nicht sorgfältig kontrolliert haben.

94 Personen wurden bisher verhaftet. Förderbetrug sei ein zunehmendes Geschäftsfeld der Mafia, hielt Ermittlungsrichter Salvatore Mastroeni in Messina fest. Die Ermittlungen seien im Gang, betonte ein Sprecher von EU-Agrarkommissar Janusz Wojciechowski. Die EU-Kommission verfolge die Politik der Nulltoleranz gegenüber Förderbetrug und sei in Kontakt mit den italienischen Behörden.


Diskussionen zum Artikel

von Sven Fischer

Agrarprämien komplett abschaffen....

...und wir müssten uns über die zu unrecht erhaltenen "Agrar- und Förderprämien" nicht mehr aufregen, denn in Süd- & Osteuropa ist es eigentlich der "Normalzustand" wenn das eine oder andere in der Realität nicht so ist wie es auf dem "Papier" bzw. Antrag steht!! Würden die ... mehr anzeigen

von Ahrend Höper

... Förderbetrug Sie ein zunehmendes Geschäft..

schreibt Herr Deter. Dabei vergißt er völlig, dass sehr große Mengen Sojaschrot, welches auf sonderbare Weise via Italien zu " Ökosoja" mutierte ca 14 Jahre die Ökolandwirtschft Nordeuropas beglückte. Der Gewinn für die Mafi war ein zigfaches von dem was Herr Deter heute ... mehr anzeigen

von Kurt Brauchle

Ein Eiskristall

auf der Spitze des Eisberges wurde da wohl aufgedeckt.

von Hans Spießl

im Grunde keinen nennenswerten Beträge

schlappe 10 Mio in 7 Jahren welch ein Aufwand dafür an Lügen..... siehe Frau von der Leyen Beraterverträge da so 150 Millionen dafür findet man nicht mal mehr eine SMS....... oder Hofreiter KTG an der Börse so jedesmal so 50 Millionen für ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Landwirtschaft

und den ganzen Tag Sonne und Strand. "Wir müssen bei der Mafia eintreten".

von Hans Spießl

Die Politik will ja diese Leute haben

überall wo Geld zu holen ist gibt es Betrug sieh doch nur Börse Frankfurt KTG Anleihe KTG hat so ca. 500 Millionen Euro Betrug gebracht und die Täter laufen frei herum.....

von Wilhelm Grimm

Mafia

Nicht unglaublich sondern normal. Mit den Eco-Schemes wird es richtig lustig. Bei uns müssen die Anträge korrekt sein, überkorrekt. Und dann diese Kleinlichkeitskrämer bei den Kontrollen, die auch nerven können. Wir haben es nicht leicht und mit zunehmenden Auflagen wird immer mehr ... mehr anzeigen

von Christian Kraft

Mafia

Echt unglaublich.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen