Personalie

Prof. Dirk Messner ist neuer Präsident des Umweltbundesamtes

Das Umweltbundesamt hat einen neuen Präsidenten. Maria Krautzberger, die mit provokanten Forderungen häufiger die Bauern reizte, geht in Ruhestand.

Prof. Dirk Messner hat zum 1. Januar die Nachfolge von Maria Krautzberger angetreten, die das Amt fünfeinhalb Jahre innehatte und zum Ende des vergangenen Jahres in Ruhestand ging.

Bundesumweltministerin Schulze gratulierte dem international renommierten Nachhaltigkeitsforscher. Das UBA setze die Tradition fort, unabhängige und fachkundige Experten mit Weitblick mit der Leitung des Umweltbundesamtes zu betrauen. „Mit seiner globalen Expertise und Vernetzung steht er wie kein zweiter für die Verbindung von Entwicklung und Umwelt und die politikberatende Nachhaltigkeitsforschung. Als Präsident des Umweltbundesamtes ist Dirk Messner der richtige Mann zur richtigen Zeit. Denn die Lösungen für die größten Herausforderungen unserer Zeit, den Klimawandel und das Artensterben, müssen global und vernetzt entwickelt werden“, so Schulze.

Die aufgeheizten Debatten der letzten Jahre haben laut der Ministerin gezeigt, dass die Politik beim Umweltschutz mehr denn je faktenbasiert erklären müsse. Eine starke Umweltpolitik brauche die unabhängige wissenschaftliche Expertise des Umweltbundesamtes – gerade in Zeiten der Polarisierung umweltpolitischer Debatten.

Ganze Rede von Svenja Schulze

Dirk Messner stellte in seiner Rede fest, dass alle Themen, mit denen sich das Umweltbundesamt beschäftigt, jetzt ganz oben auf der politischen Agenda stehen. „Wir betreten nun eine Dekade der Weichenstellung. Es geht daher darum, das Umweltbundesamt für diese wichtigen Jahre bestmöglich aufzustellen, denn in vielen Bereichen läuft uns die Zeit davon – nicht zuletzt im Klimaschutz.“

Laut Messmer kann und muss das Umweltbundesamt als größte europäische Umweltbehörde Impulsgeberin und Vorreiterin der nationalen und europäischen Umweltpolitik sein. „Wir wollen unsere Frühwarn-, Mahner- und Problemlösungsfunktionen wahrnehmen. Und wir wollen die Politik und die Gesellschaft beraten, dass sie mehr schafft als das unmittelbar Machbare und sich an das Notwendige heranwagt, um irreversible Umweltkrisen zu vermeiden.“

Die Redaktion empfiehlt

So wie bisher kann es nicht weitergehen: Der ab 2020 kommende Präsident des Umweltbundesamtes, Dirk Messner, kündigt an, dass sich die Behörde aktiv in die Umwelt- und Klimapolitik einmischen...

Das Umweltbundesamt will nicht akzeptieren, dass Behörden gerichtlich untersagt wurde, die Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln auf die Umwelt zu bewerten und Schutzmaßnahmen vorzuschreiben.

Das Umweltbundesamt empfiehlt höhere Steuern auf Kraftstoffe und Heizöl, um den CO2-Ausstoß zu verringern bzw. für dessen Ausstoß Steuergeld einzunehmen. Strom soll dagegen günstiger werden.

Die Umweltminister der Länder haben die Rolle des Umweltschutzes bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln bekräftigt. Das Mitspracherecht des Umweltbundesamtes (UBA) soll uneingeschränkt...

Der Deutsche Bauernverband kritisiert, dass die der Bericht des Umweltbundesamtes (UBA) zur Treibhausgasbilanz offensichtlich auf alten Zahlen beruht. Das UBA hat von steigenden Emissionen in der...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Albert Maier

Richtig, die Herren Gahse.

Von wegen Fachmann, Messner ist Politikwissenschaftler und auswiesener Meister des Umweltpopulismus. Ausgetobt hat er sich z.B. in dem klimapopulistischen Werk "The great transformation: climate - can we beat the heat?" gemeinsam mit dem Klimaextremisten Hans-Joachim Schellnhuber, Claus Leggewie, Reinhold Leinfelder, Stefan Rahmstorf, Jürgen Schmid, Nebosja Nakicenovic, Renate Schubert, Sabine Schlacke als Co-Autoren.

von Thomas u. Helmut Gahse GbR

Nicht zu früh freuen

es kommt selten etwas "besseres" nach, selbst der Bundesverfassungsrichter a.D. Papier hat vor einer Ökodiktatur gewarnt.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen