Unterrichtsmaterial

Studie: Wie gut sind Lehrbücher über Landwirtschaft?

Eine Studie des i.m.a e.V. verdeutlicht den Verbesserungsbedarf in Schulbüchern zur Landwirtschaft. Veraltete Texte und Bilder seien dabei „Gift für gutes Lernen“. Der Verein fordert stattdessen Aufgaben, die zu aktivem Handeln anregen.​ ​

Gemeinsam mit der Universität Vechta hat der Verein information. medien. agrar. E.V.(i.m.a e.V.) eine Studie über den Nutzwert von Schulbüchern zur Landwirtschaft durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bücher sowohl inhaltlich veraltet seien, als auch einen geringen pädagogischen Nutzen hätten. Zum Teil kämen Schulbücher aus den 1990er Jahren zum Einsatz. Deren Texte seien viel zu lang und die Lernaufgaben würden hautsächlich in Einzel- bzw. Stillarbeit gestellt.

Mehr Anreize zum aktiven Handeln schaffen

In einer Pressemeldung fordert Dr. Hanna Lathan, Rezensentin für das i.m.a.,mehr Struktur sowie farblich gegliederte Themen in den Unterrichtsmaterialien. Allein eine interessante Cover-Gestaltung des Buches mache viel aus. Sie befürwortet außerdem digitale Medien wie Apps oder YouTube, die zum aktiven Handeln motivieren. Dr. Lathan fordert auch die Schulbuchautoren auf, mehr auf die Bedürfnisse der Schüler einzugehen. Es solle jedem Autor klar sein, Lerntexte für bessere Lesbarkeit in Sinnabschnitte zu teilen.

Wer ist die i. m.a e.V?

Der i.m.a e.V rezensiert seit mehr als 20 Jahren Schulbücher über Landwirtschaft, Ernährung und Naturbildung und bietet Lehrkräften eine Auswahl an Bildungsmaterialien. Auch viele Verlage orientieren sich an den Rezensionen des Vereins. Ursprünglich gegründet wurde der i.m.a aufgrund von vermehrt fehlerhaften Inhalten in Schulbüchern. Heute wird die Analyse der Lehrinhalte durch den i.m.a auch zur Abstimmung der Lehrpläne mit den Bundesländern genutzt.

Den Link zur Studie finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.