Personalie

Umweltministerin Schulze vertritt Bundesregierung im ZDF-Fernsehrat

Über die Ausrichtung des ZDFs entscheidet jetzt auch im Namen der Bundesregierung Umweltministerin Svenja Schulze mit.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ist als Vertreterin der Bundesregierung in den Fernsehrat des ZDF entsandt worden. Das berichtet das Hamburger Medienmagazin 'new business'. Der Posten war nach Angaben des Magazins seit Monaten unbesetzt, nachdem Bundesjustizministerin Dr. Katarina Barley (SPD) offenbar mit Rücksicht auf den Europawahlkampf ihr Mandat in dem Aufsichtsgremium niedergelegt hatte.

Zweiter Vertreter der Bundesregierung im 60-köpfigen ZDF-Fernsehrat ist der ehemalige Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung (CDU). Wichtigste Aufgabe der Fernsehräte ist die Wahl des Intendanten.

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Wilhelm Grimm

Das sind Netzwerke gegen die Landwirtschaft

Die Nachrichtensendungen des ZDF mit Petra Gerster und der Ministerin Svenja Schulze.

von Andreas Thiel

Peter Lustig...

und die Biene Maja werden bestimmt mehr Sendezeit bekommen...

von Wilhelm Grimm

Der Staat braucht sich nur der Medien zu bemächtigen,

dann die öffentliche Meinung in seinem Sinne steuern, also mit einer Gehirnwäsche das Volk mit einfachen Botschaften auf Linie bringen. Anschließend wird unverantwortliche Politik damit gerechtfertigt, dass die Bürger mit überwältigender Mehrheit eine bestimmte Politik wünschten, nach dem Motto: Wollt ihr eine Landwirtschaft, die Boden, Wasser und Luft vergiftet und Tiere quält??? Na also !!!

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Hab ich es doch gewusst

ich habe schon immer den Verdacht gehabt, dass unsere öffentlich Rechtlichen von grünen Elementen gesteuert wurde. Dabei hat sich das ZDF in letzter Zeit mehr und mehr als Moralapostel in Sachen Klimaschutz geoutet. Jetzt haben wir es schwarz auf weiss. Armes Deutschland.

von Gerhard Steffek

Na dann "Gut Nacht"!

Aber wenn man mal das "Schreckenskabinett des Fernsehrates" (https://www.zdf.de/zdfunternehmen/zdf-fernsehrat-mitglieder-100.html) sich genauer ansieht, dann ist sie nur eine von Vielen. Ich frage mich bei dieser Zusammensetzung von vielen Lobbyisten da auch noch wie dieser "Rundfunkrat" eigentlich seinem Auftrag gerecht werden will. Denn der Auftrag lautet ja offiziell auf seiner Homepage "Die Mitglieder vertreten im Fernsehrat die Interessen der Allgemeinheit und sind nicht an Weisungen gebunden." Mit diesem Sammelsurium an geballter Inkompetenz und Eigeninteressen kann ich aber nur Thilo Sarrazin zitieren: "Deutschland schafft sich ab".

von Gerhard Rieder

Gab es schon einmal,

das Politiker sich der Medien des Volkes annahmen. Das Gerät nannte man "Volksempfänger"....

von Anton Obermeier

Alles klar

Nachdem das Erste schon lange komplett links-grün durchseucht ist muß nun das ZDF auf Linie gebracht werden. Da steht uns ja noch was bevor.

von Ansgar Tubes

Ach Du Scheiße!

Mehr Worte fallen mir dazu nicht ein, außer den Bock...ähm das Schaf zum Gärtner gemacht!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen