Gegen Verschärfungen

Verkehrschaos: Niederländische Bauern legen Den Haag lahm

Auch die Berufskollegen in den Niederlanden sehen sich derzeit Verschärfungen bei Tierhaltung und Düngung gegenüber. Tausende Bauern blockieren mit ihren Treckern Den Haag.

Protestierende Landwirte haben in den Niederlanden ein Verkehrschaos ausgelöst. Presseberichten zufolge sind mehr als 2000 Bauern mit Treckern aus dem ganzen Land unterwegs nach Den Haag. Die großen Zufahrtsstraßen sollen schon verstopft sein. Insgesamt hätten die Staus eine Länge von mehr als 1000 Kilometern.

Die Bauern wollen in Den Haag gegen einschneidende Maßnahmen gegen die Landwirtschaft protestieren. Die Landwirtschaft wird nach ihrer Sicht einseitig für Umweltprobleme wie den Klimawandel und den zu hohen Stickstoffausstoß verantwortlich gemacht.

Die Organisatoren der Proteste erwarten mehr als 10.000 Teilnehmer an der Kundgebung in Den Haag. In den Videos unten sehen Sie u.a. die Verkehrslage und wie Landwirte mit den Schleppern durch einen Park auf ein abgesperrtes Gelände fahren. Dabei durchbrechen sie die Absperrungen.

Die Redaktion empfiehlt

Wegen des Aktionsplans Insektenschutz hält es DBV-Präsident Joachim Rukwied auch in Deutschland für möglich, dass die Bauern protstieren und den Verkehr lahmlegen.

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Helmut Meyerle

Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele!

Schön, wenn Landwirte an einem Strang ziehen!

von Hans-Peter Mahler

Jetzt auch auf Spiegelonline!

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/niederlande-bauern-protest-mit-traktoren-loest-staus-aus-a-1289482.html Anscheinend wird beim Spiegel auch Topagrar gelesen.

von Gerd Uken

FDF hat es bis in die NYT geschafft

https://www.nytimes.com/aponline/2019/10/01/world/europe/ap-eu-netherlands-farmers-protest.html

von Hans-Peter Mahler

Jetzt auch auf Spiegelonline!

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/niederlande-bauern-protest-mit-traktoren-loest-staus-aus-a-1289482.html Anscheinend wird beim Spiegel auch Topagrar gelesen.

von Gerd Uken

Fährt Groningen an!!

Sollte es heißen

von Gerd Uken

Update

Eine Gruppe hört jetzt Groningen an..... Polizei ist ja beschäftigt um Centrum von Den Haag frei zu halten https://www.transport-online.nl/site/107616/politie-den-haag-zet-groot-materieel-in/?fbclid=IwAR3INOAB2X86PJiR7v2_Ci5QWcHK58QiKcKpLp57nndeyI3_KT_6azYZO5o#.XZMUqZHoZaE.facebook

von Hans-Peter Mahler

Jetzt auch auf Spiegelonline!

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/niederlande-bauern-protest-mit-traktoren-loest-staus-aus-a-1289482.html Anscheinend wird beim Spiegel auch Topagrar gelesen.

von Hans-jürgen Fricke

bitte

nachmachen

von Hans Nagl

Noch wirkungsvoller.

1 . Woche liefern wir ALLE wirklich ALLE keine Schweine keine Milch usw. Erst dann würde die Bevölkerung wieder sehen wo das Essen her kommt.

von Gerd Uken

Bericht

https://www.rtvnoord.nl/nieuws/214053/We-willen-niet-worden-afgescheept-met-een-stil-plekje-buiten-de-stad Das ganze Feld steht voll so eine Augenzeugin aus NRW

von Gerd Uken

Seit gestern Abend sind sie unterwegs

Sogar mit der Fähre rüber von Texel. Heute morgen waren es 800 km Stau und um 9:00 waren es schon 1200 km!! Sie haben versucht Den Haag mit LKWs zu blockieren damit die Bauern Maliveld nicht erreichen Es sollen nur 75 zugelassen worden sein- der Plan ging schief. Polizei hat’s aufgegeben alle fahren jetzt Richtung Maliveld

von Renke Renken

In die allgemeinen Medien hat es diese Meldung

bislang abert scheinbar nicht geschafft, und irgendjemand wird ein Interesse haben, daß das nach Möglichkeit so bleibt

von Rainer Hoffmann

Was sagt der DBV dazu ?

Etwa so -Leute lasst mal schön bleiben uns geht es doch gut -,einer nach dem andern hört auf u es wird nicht besser u der Rest hat mehr Arbeit u ha u kommt so nicht zum Nachdenken. Hauptsache die an der Landwirtschaft verdienenden machen ihren Reibach ,sind ja zum Großteil Mitglied im DBV u können ihre Überschüsse in HA anlegen auf Kosten der Bauern u ihrer Familien u des gesamten ländlichen Raums ,super Berufs/Interessenvertretung .

von Jens Haman

Richtig Herr Pöhl,

aber nicht sollte, sondern MUSS! Hoffentlich beginnen unsere sämtlichen Verbände zu organisieren - wie wenig das Reden hilft merken wir schon länger.

von Hans-Joachim Pöhl

Sollte man hier auch mal machen!!

Glückwunsch an die Holländischen Kollegen!! Eine Meldung die es durch die Klima verblendeten Medien selbst nach Deutschland schafft! Wie damals in Brüssel beim BDM! Bekomme heute noch Gänsehaut wenn ich an die riesigen Aktionen denke!! 10 Jahre sind vergangen und viel zu viele gute Betriebe haben ihre Höfe auf "Auslaufen" programmiert! In Deutschland gibt es auch viele wichtige Verkehrsknotenpunkte die geradzu danch schreien mit Traktoren stillgelegt zu werden! Schönen Tag noch und weiter so nach Holland!! Daumen hoch!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen