Nischenprodukte

Wassermelonen im Freien

Attila Puszti baut in Deutschland erfolgreich Wassermelonen an. Die Nachfrage nach den regionalen Früchten ist hoch – das Anbaurisiko auch.

Wassermelonen auf deutschen Äckern? Unter freiem Himmel und nicht im Gewächshaus? Das muss doch möglich sein,“ überlegte Attila Puszti aus Kemmen, Brandenburg, vor einigen Jahren. Heute ist der 49-Jährige stolz auf seinen 3 ha großen Acker, auf dem die Früchte in Bioqualität wachsen. Rund 120 Sorten hat er getestet, bis er eine hatte, die in Deutschland gut wächst.

Viel Sonne = süße Früchte

Seit vier Jahren baut er diese Sorte nun überwiegend in Handarbeit an. Hilfe erhält er vor allem von Familie und Freunden. Die Pflanzen sät er Ende April. Die Ernte startet ab August. Kurz vor der Ernte erreichen die Früchte eine tägliche Zunahme von bis zu einem Kilo. Einige Melonen schaffen ein Gewicht von bis zu 20 Kilogramm. Die letzten beiden heißen Sommer waren für die Qualität der Früchte sehr gut. 2018 erntete der Nebenerwerbslandwirt rund 4 t/ha. Um den Pflanzen auf dem Sandboden bessere Bedingungen zu bieten, investierte er 2019 in eine Beregnungsanlage – mit Erfolg: Sein Ertrag stieg auf mehr als 10 t/ha.

Allerdings gibt es beim Anbau trotz der widerstandsfähigen Sorte einige Knackpunkte. Das Kürbisgewächs reagiert sehr empfindlich auf Temperaturschwankungen. „Bei den Wassermelonen...

Die Redaktion empfiehlt

Nischenprodukte

Algenproduktion im Münsterland

vor von Hanna Grieger

Familie Averberg aus dem westfälischen Ahlen baut seit Anfang des Jahres Mikroalgen für die Lebensmittelproduktion an. Sie sieht darin eine Zukunft für die Landwirtschaft - und ihren Betrieb.

Nischenprodukte

Aronia: Die vielseitige Superbeere

vor von Hanna Grieger

Aronia wird in der Lebensmittelbranche immer mehr zur Trendbeere. Obstbauer Michael Görnitz aus der Nähe von Dresden hat sich ihrem Anbau gewidmet.

Carolin und Philipp Drerup aus Havixbeck, NRW, und Johannes Grenzebach aus Wölfersheim, Hessen, bauen Quinoa an. Mittlerweile vermarkten sie über 20 Produkte aus Quinoa.

Nischenprodukte

Lavendelproduktion in der Uckermark

vor von Hanna Grieger

Das Ehepaar Olszewski hat in Polen alle Zelte abgebrochen. In Brandenburg hat es sich den Traum einer eigenen Lavendelfarm erfüllt.


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Hip hip Hurra!

auf die lobenswerte "Klimaerhitzung", weil sonst wäre es wahrscheinlich zu kalt für den Anbau. Und natürlich ein Lob auf die teilweise 50 km anreisenden Kunden: damit ist die zukünftige Klimaerwärmung und damit die Anbauwürdigkeit der Wassermelonen auch schon gesichert! (Ich hoffe ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Ich

frage mich nur immer, wieso die Produktion immer massiv ausgeweitet werden muss. Da kommt man schnell wieder in das Fahrwasser von hohen Vor- und Dauerleistungen.

von Andreas Gerner

Weil nur in dem Maßstab der Umsatz möglich ist,

der die ganze Plackerei, das eingegangene Risiko und das bezahlte Lehrgeld rechtfertigt. Und wenn genug Kundschaft da ist, wieso nicht.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen