­Strategiepapier

Wochenblatt enthüllt AfD-Papier

Die AfD will offenbar ländliche Organisationen gezielt unterwandern. Das geht aus dem internen Papier „Marsch durch die Organisationen hervor“.

Es sind 72 Seiten, die aufhorchen lassen: In dem parteiinternem Strategiepapier „Marsch durch die Organisationen“ beschreibt die AfD ausführlich ihre Strategie zu einer Volkspartei und welche Rolle ländliche Organisationen dabei spielen. Das „Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben“ berichtet in der aktuellen Ausgabe darüber.

Doch es ist längst keine Theorie mehr. Landfrauen und Schützenvereine berichten von konkreten Versuchen der Unterwanderung durch die AfD. Jetzt im Wochenblatt...

Wochenblatt-Redakteur Gisbert Strotdrees kommentiert


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Marsch durch die Institutionen

Das war das Schlagwort der 68er Bewegung, die mittlerweile in den Ruhestand geht bzw. gegangen ist. Nur Ignoranten kann es wundern, wenn nun die AfD sich über ähnliches Gedanken macht. Gegen beide Gefahren für die Meinungsvielfalt hilft nur die Meinungspluralität selbst. Niemand darf ... mehr anzeigen

von Werner Kriegl

Was ist daran so besonders?

Jede Partei versucht doch Einfluss auf Verbände zu nehmen, oder? Wenn ich mir beispielsweise die Zusammensetzung der Führungsriege von Gewerkschaften (SPD / Linke) oder dem Bauernverband (CSU/CDU) anschaue, dann kann ich daran grundsätzlich nichts Verwerfliches finden, wenn andere ... mehr anzeigen

von Matthias Zahn

Unterschied

Für mich gibt es schon einen Unterschied. Keiner Partei gehören soviele Nazis an wie der AfD......

von Willy Toft

Da sind wir ständig dran, die werden aus den Gruppen bald verbannt!

Diese Gefahr haben andere Bereiche auch, aber bei uns wird eben besonders darauf aufmerksam gemacht, weil wir der Regierung ständig den Spiegel vorhalten. Ich kann nur jedem Bauern raten, nicht auf diese Machenschaften der AFD hereinzufallen, wir haben ganz andere Sorgen! Bauernfänger ... mehr anzeigen

von Thomas Lüneburg

Danke Herr Toft

sie sprechen mir aus der Seele. Sie tun gut. Und die gesamte Landwirtschaft tut gut daran von der AfD die Finger zu lassen. Deren "konstruktive" Vorschläge beispielsweise zu DÜVO ist, die Gülle in Bereiche zu fahren, wo das Grundwasser noch sauber ist. Na, tolle Idee. AfD und ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen