Die Eimer im Milchtaxi reinigen? Plus

Die Firma Holm & Laue will mit einer Sprühdüse für das Milchtaxi die Reinigung der Tränkeeimer vereinfachen. Ob das funktioniert, hat ein Praktiker für uns getestet.

Um Kälbern hygienische Milch anzubieten, müssen die Tränkeeimer sauber sein. Das bedeutet für Milchviehhalter meist, dass sie die Eimer einsammeln, in einen Waschraum tragen und dort ausspülen müssen.

Holm & Laue will nun mit dem sogenannten FlushMaster diese Reinigung direkt im Kälberstall ermöglichen. Die Technik ist als ergänzendes Modul für alle Milchtaxi-Modelle erhältlich.

In der Praxis getestet

Wie gut die Reinigungstechnik funktioniert und ob die Düse eine Arbeitserleichterung ist, hat Julian Plumeier für uns in mehreren Durchgängen innerhalb eines Zeitraums von sieben Wochen getestet. Er arbeitet auf dem 700er-Milchviehbetrieb von Kim Saß-Hauschild in Hemdingen (Schleswig-Holstein). Der Betrieb versorgt rund 60 Kälber in Iglus mit dem Milchtaxi.

Installation: Zum Einbau des FlushMasters musste Plumeier einmalig an die Rücklaufleitung im Tank mit Dichtungsband eine Kupplung befestigen. An diese schloss er den Reinigungsarm unmittelbar vor dem Einsatz an.

Holm & Laue vertreibt aktuell zwei verschiedene Reinigungsdüsen zur In-stallation auf dem FlushMaster. Einen statischen Ball mit vielen kleinen Löchern und eine bewegliche Düse mit wenigen Schlitzen. Diese konnte Plumeier mit einer einfachen Schelle austauschen. „Die Erstmontage und auch der spätere Einbau funktionieren problemlos und schnell“, sagt er.

Eimerreinigung: Vor der Eimerreinigung befüllte der Landwirt das Taxi mit Wasser. „Ich habe heißes Wasser und Reinigungsmittel verwendet. Damit war die Reinigung besser als mit klarem Wasser“, beschreibt er.

Holm & Laue empfiehlt mindestens 40 l...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen