Kompakt-TMR für Bullen Premium

Eingeweichtes Kraftfutter und eine fast vermuste Ration ist nicht nur etwas für Milchkühe. Im Bullenstall überzeugt die Kompakt-TMR Arne Lammerding durch ausgeglichene Bullen und gute Zunahmen.

Wasser ist das wichtigste und das günstigste Futtermittel. „Auf die Notwendigkeit von Wasser wurden wir im Meisterkurs getrimmt“, erinnert sich der 24-jährige Junglandwirt Arne Lammerding aus Neuenkirchen (Niedersachsen).

Dass ausgerechnet Wasser einmal die entscheidende Komponente bei der Rationsgestaltung seiner Bullen sein würde, hätte er allerdings nicht gedacht. Was als Versuch startete, bewährt sich in der Praxis. Inzwischen füttert der Bullenmäster bereits im zweiten Jahr die sogenannte Kompakt-TMR (Totale-Misch-Ration) für die 240 Bullen, die er gemeinsam mit seinem Vater hält.

Bei der Kompakt-TMR bringt Lammerding die Ration mit der Zugabe von Wasser auf einen Trockenmasse (TM)-Gehalt von 37 bis 38 %. Grassilage ist das Gerüst für die Ration. Alle anderen Bestandteile der Mischung haften daran an. Maissilage macht den größten Anteil der Ration aus (siehe Übersicht).

Nach seiner landwirtschaftlichen Lehre entschied sich Arne Lammerding dazu, die Meisterprüfung bei der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen zu absolvieren. Teil der Fortbildung ist eine Projektarbeit zu einem selbst gewählten Thema zu verfassen. „Ich wollte ein Thema wählen, das unseren Betrieb voranbringt“, erklärt der Junglandwirt.

Bullen suchten Kraftfutter

Ein Betriebsrundgang mit dem LWK-Berater Dr. Georg Teepker brachte ihn schließlich auf eine Idee. „Herr Teepker kam kurz nachdem mein Vater gefüttert hatte zu uns auf den Hof“, erinnert sich der Landwirt. „Ihm fiel sofort auf, wie die Bullen das Futter hin und her schoben und sich mit der Zunge die Kraftfutterpellets regelrecht herauspickten.“ Sein Vorschlag: Die Fütterung genauer in den Blick nehmen. Daraufhin beschloss Arne Lammerding, sich zukünftig um die Rationsplanung und das Fütterungsmanagement zu kümmern. Zuvor war das die Aufgabe seines Vaters.

Gemeinsam mit dem Fütterungsberater stellte der Hofnachfolger die Ration um. Die Einführung der Kompakt-TMR war die größte Neuerung. Zusätzlich füttert Lammerding nun dreiphasig statt einphasig. Pelletiertes Kraftfutter ersetzte er durch mehlförmiges.

20 Minuten mischen

Die Ration besteht aktuell aus Mais- und Grassilage, aus Kraftfutter (22/3er), Maismehl und Wasser (siehe Übersicht). Maismehl gibt er hinzu, um das Futter aufgrund des schlechten Maises aus dem vergangenen...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen