Online-Auktion

33.600 € als Höchstgebot beim Sunrise Sale

Zwei Tiere knackten auf einer Online-Auktion der RinderAllianz vergangene Woche die 30.000 €-Marke. Damit lag der diesjährige Höchstpreis über der Versteigerung im Vorjahr.

Am vergangenen Freitag hat der 26. Sunrise Sale der RinderAllianz in einem Online-Format stattgefunden. Topseller war die „AK Best Lady“ aus dem Bestand der Aalberts-Krap GmbH aus Lalendorf (Mecklenburg-Vorpommern) mit einem Höchstgebot von 33.600 €. Das Tier mit 171 RZG-Punkten und einem RZ€ von 3.212 wechselt nun zu seinem neuen Besitzer nach Niedersachsen.

Das zweithöchste Gebot des Abends konnte sich „No Doubt“ von PrismaGen aus Altenberge sichern. Für 30.100 € wechselte das drei Monate alte Kalb zu einem Züchter aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim (Bundesland).

Der dritthöchste Zuschlag erfolgte bei 20.000 € für „Sunshine P“ aus der Milchhof Gut Parchim GbR (LK Ludwigslust-Parchim). Das hornlose Kalb wechselt in einen holländischen Stall.

Insgesamt standen 45 Jungrinder zum Verkauf. Etwa 1.600 Zuschauer sollen die Online-Auktion verfolgt haben. Im Vergleich zu den Veranstaltungen der letzten Jahre hat die Zuchtorganisation mehr Gebote aus dem Ausland registriert.


Diskussionen zum Artikel

von Wilfried Brade

Sehr geehrter Herr Weh, es tut mir Leid, aber Grundfutterleistungen über 6000 kg/Kuh/Laktation erfordern schon beste Raufutterqualitäten

Natürlich ist bei zusätzlicher Luzerneheufütterung weiteres möglich. Nur zeigen Sie mir den Betrieb in D, der das in Kuhbestanden mit mehr als 150 Kühen praktiziert. Sie sollten auch nicht solche Bestände wie in der Schweiz mit 20 Kühen und exzellenter Weidehaltung (im Sommer) und ... mehr anzeigen

von Dietmar Weh

Schade Herr Brade das man hier keine Bilder hochladen kann.

Mein Robby teilt das gesamte Kraftfutter zu. Wenn ich aus 1kg KF 2 Liter Milch mache ist der Rest Grundfutterleistung und dann habe ich sehrwohl Grundfutterleistungen von bis zu 8000kg Milch. EMail ich schick ein Bildschirmfoto

von Wilfried Brade

Herr Maser, Sie haben zwar Recht doch

Aber bitte wundern Sie sich über solche Einzelpreise nicht. Denn: durch die weiter abgesicherte aktuelle Fehlbewertung (Beispiel: neuer RZG) der Holsteinrinder wird das Energiedefizit hochleistender Milchkühe in der Frühlaktation schlichtweg nicht erfasst......Noch nicht einmal die ... mehr anzeigen

von Wilfried Maser

Da haben

die Käufer sehr große Erwartungen in das gekaufte Kalb, insbesondere in die zu erwartende Milchleistung und die Vererbung dieser. Nur bei meiner Ausbildung zum Landwirt habe ich gelernt eine Milchkuh ist in der Lage aus dem Grundfutter maximal 3.500 kg bis 4.000 kg Milch zu geben, der ... mehr anzeigen

von Dietmar Weh

Es sind sehr wohl Grundfutterleistungen bis zu 8000 kg Milch möglich!

Bei 4000 l da lachen ja die Hühner. Da kommt es auf den Typ Kuh an. Das sind Kühe die viel Milch/Lebenstag haben oder eine hohe Lebensleistung. Wird meistens züchterisch nicht beachtet aber sehr rentabel.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen