BDM schickt Milch nach Brüssel

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) hat die deutschen Milcherzeuger aufgefordert, Milchpakete zur EU-Agrarkommission nach Brüssel zu schicken. Mit dieser Aktion will der BDM auf die derzeit laufende Klage vor dem Europäischen Gerichtshof gegen die zweiprozentige Quotenerhöhung aufmerksam machen.

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) hat die deutschen Milcherzeuger aufgefordert, Milchpakete zur EU-Agrarkommission nach Brüssel zu schicken. Mit dieser Aktion will der BDM auf die derzeit laufende Klage vor dem Europäischen Gerichtshof gegen die zweiprozentige Quotenerhöhung aufmerksam machen.

Der BDM hatte Klage erhoben, da die zweiprozentige Erhöhung der Quoten in der derzeitigen Marktsituation nicht gerechtfertigt sei.

Bis Mittwoch 2. Juli 2008 sollen die deutschen Milchviehhalter nun ein Milchpaket bestehend aus einem oder zwei Tetrapacks H-Milch an die EU-Agrarkommissarin Marianne Fischer-Boel schicken. Die Kosten für die Paketverschickung dürften bei 9 Euro liegen, so der BDM.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.