Blauzungenkrankheit

Blauzunge: Zahl der klinischen Fälle in Frankreich steigt Plus

Das Restriktionsgebiet in Deutschland reicht im Norden bis Düsseldorf (NRW). Derweil melden Behörden in Frankreich Virusnachweise bei mehr als 400 erkrankten Kälbern.

Seit Dezember 2018 wurde das Blauzungenvirus vom Typ 8 in Deutschland auf 52 Betrieben nachgewiesen. Auch in Belgien trat die Krankheit im März zum ersten Mal seit 2008 wieder auf. Die Tiere hatten bislang kaum erkennbare Krankheitsanzeichen. Inzwischen meldete Frankreich jedoch mehr als 400 Fälle von Kälbern, die innerhalb weniger Tage erblinden, sterben oder lebensschwach zur Welt kommen. Bei den meisten wurde das Virus nachgewiesen. „Allein aus diesem Grund raten wir allen Betrieben, die an Impfstoff kommen, dringend zur Impfung“, sagt Dr. Mark Holsteg vom Rindergesundheitsdienst in NRW.

"Die aktuelle Situation ist unvorhersehbar", sagt Dr. Ingrid Lorenz vom Rindergesundheitsdienst in Bayern. "Wir wissen nicht, wann die Gnitzen wieder fliegen oder ob sie das Virus in sich tragen." Daher rät auch sie allen Betrieben zur...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen