Aus der Wirtschaft

Aus der Wirtschaft

Blauzungenkrankheit: Impfstoff verfügbar

Das Pharmaunternehmen Msd Tiergesundheit rechnet damit, bis Ende Mai größere Mengen des Blauzungenimpfstoffs liefern zu können. Der Akutbedarf im Sperrgebiet in Baden-Württemberg ist nach Angaben des Unternehmens weitgehend gedeckt.

Angesichts des Risikos einer Ausbreitung der Blauzungenkrankheit aus benachbarten Ländern, habe Msd Tiergesundheit zum Zeitpunkt des erneuten Ausbruchs Ende 2018 bereits eine größere Menge Impfstoff vorrätig gehalten. Dadurch konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben erste Impfmaßnahmen abfedern. Die Impfstoffmenge habe aber nach dem Ausbruch der Erkrankung im Dezember 2018 in Baden-Württemberg nicht ausgereicht, um den erheblich gestiegenen Marktbedarf in dieser Größenordnung vollständig abzudecken.

Um diesen Bedarf zu decken habe Msd alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausgeschöpft, zusätzlich BTV-Impfstoffe gegen die Serotypen 4 und 8 in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Dadurch sei es dem Unternehmen gelungen, Anfang Februar Impfstoff für den Erstbedarf im Restriktionsgebiet in Baden-Württemberg zu liefern.

„Die Impfstoffherstellung ist ein hochkomplexer Prozess. Die Produktionsprozesse selbst, regulatorische Auflagen sowie die Anforderungen an Qualität und Sicherheit sind hoch. Die Impfstoffherstellung erfordert sehr lange Vorlaufzeiten. Auf einen akuten Mehrbedarf kann daher nur mit mehrmonatiger Verzögerung reagiert werden“, sagte Dr. Stefan von Rüden, Leiter Bereich Nutztiere von Msd Tiergesundheit. Bis voraussichtlich Ende Mai erhalte Msd daher in mehreren Chargen große Impfstoffmengen. Bestellungen für die nächsten Lieferungen, die für Anfang März 2019 geplant sind, würden derzeit wieder angenommen.

Düngeverordnung: Das gilt in den Niederlanden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Katharina Lütke Holz

Redakteurin Rinderhaltung

Schreiben Sie Katharina Lütke Holz eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Bernd Keller

Verfügbarkeit!!!

Wenn alles so toll läuft bei MSD wie letztes Jahr, ist der Schiffbruch vorprogrammiert!!!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen