Strategie 2030

Branchenkommunikation: 80 % Beteiligung ist Voraussetzung

Den aktuellen Stand der gemeinsamen Branchenkommunikation Milch erläutert Oliver Bartelt (DMK) als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft im Politikreport des Milchindustrieverbandes.

"In den letzten Monaten haben der Deutsch Raiffeisenverband (DRV), der Deutsche Bauernverband (DBV) und der Milchindustrieverband (MIV) umfangreich über die inhaltliche und organisatorische Umsetzung einer gemeinsamen Branchenkommunikation diskutiert“, so Oliver Bartelt, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Branchenkommunikation und Global Head of Corporate Communications bei der DMK Group. Als nächstes sollen alle deutschen Molkereien unabhängig von ihrer Verbandszugehörigkeit im September in einer Video-Konferenz von dem genauen Konzept erfahren. Voraussichtlich Anfang Oktober 2020 werden sie dann befragt, ob sie die Branchenkommunikation unterstützen und für zunächst vier Jahre verbindlich mitfinanzieren.

Das Projekt soll nur dann starten, wenn diese Umfrage eine Beteiligung von etwa 80 % der „deutschen Milch“ ergibt, die den Finanzierungsbeitrag erheben und tragen. „Die Passivität der Branche in den letzten Dekaden hat zu einem spürbaren Ungleichgewicht der verfügbaren Infos zu den Produkten, die wir als Branche handwerklich herstellen, geführt“, so die Einschätzung von Bartelt. So lasse die Unwissenheit über Herstellung und Produktion der Sortimente viel Raum zu für Fehlinterpretationen bei Themen wie Tierwohl, Gesundheit oder Umweltschutzfragen. Ein „Weiter so“ könne es für die Branche nicht geben, ohne dass gerade junge Generationen Kaufentscheidungen aufgrund mangelnder Kommunikation anders treffen als es uns lieb sei. Daher komme ein Scheitern der Finanzierung und damit keine Einigung auf eine gemeinsame Branchenkommunikation der gesamten Branche am Ende viel teurer zu stehen.

Das vollständige Interview lesen Sie im Milch Politikreport des MIV.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.