Milchwirtschaft

Branchenkommunikation: Initiative Milch stellt Geschäftsführerin vor

Die Branchenkommunikation ist der erste Meilenstein der Sektorstrategie 2030. Ab Mai 2021 soll Kerstin Wriedt die Geschäftsführung der Initiative Milch GmbH übernehmen.

Die zur Sektorstrategie 2030 zugehörige Branchenkommunikation startet (top agrar berichtete). Die neu gegründete sogenannte Initiative Milch GmbH gibt nun auch bekannt, wer zukünftig die Geschäftsführung übernehmen wird: Ab dem 1. Mai 2021 will Kerstin Wriedt die deutschen Verbraucher für Milch begeistern. Dabei arbeitet sie mit dem Partner frischerAppelt, Deutschlands größter Kommunikationsagentur, zusammen. Die 49-Jährige Ökotrophologin ist eine ausgewiesene Kommunikations-Expertin und arbeitete zuvor in verschiedenen Unternehmen der Ernährungswirtschaft, heißt es im Milchpolitik-Report des Milchindustrie-Verbands. Zuletzt leitete sie die deutsche Brand Practice der Agentur BCW.

Das Produkt Milch soll mithilfe der Branchenkommunikation mehr Wertschätzung und Aufklärung erfahren. Formate wie Filme, Pressearbeit, Geschichten, Plakatkampagnen und Aktivitäten in den sozialen Medien sollen dazu beitragen.

Wriedt

Kerstin Wriedt übernimmt ab dem 1. Mai 2021 die Geschäftsführung der Initiative Milch GmbH. (Bildquelle: MIV)

Die Redaktion empfiehlt

Welche Herausforderungen derzeit diskutiert werden und warum es sich trotzdem lohnt, Milchviehhalter zu sein, erklären Entscheidungsträger des Bauernverbands im Interview.


Diskussionen zum Artikel

von Martin Siekerkotte

OHA

Wenn das personal, Karsten u Tomas bezahlt sind ist das Geld alle u es kann keine Werbung für billige massenwahre der großen genos gemacht werden

von Rudolf Rößle

Bin gespannt

ob sie auch für die Molkereinamensprodukte Werbung macht oder nur auf den EWG Stempel verweist. Bin gespannt wie der Mehrwert vermittelt werden soll.

von Hans Nagl

Auferstanden.

Die CMA ist wieder da.

von Steffen Hinrichs

Sie kann ja ruhig 10000€ "verdienen"

Wenn zukünftig die Nachfrage das Angebot übersteigt und auch faires Milchgeld für "hohe Nachhaltigkeit" beim Bauern ankommt !

von Steffen Hinrichs

Wie hoch ist ihr Buget ?

Wird Frau Wriedt leistungsorientiert vergütet ?!

von Gerd Uken

Das wäre bei manchen Molkerei GFs auch angebracht

Tja man siehtcesan den aktuellen Auszahlungspreisen- ddr GDT geht kontinuierlich hoch aber die Inrereuropäische Verwertung kommt nicht mit- was läuft hier denn jetzt schief?? Die neue Geschäftsführerin kann da auch nichts reißen- Tritzdem der guten Frau viel Glück u. ein gutes ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen