Brandenburger knacken 9.000 kg Milch-Marke

Die Milcherzeuger in Brandenburg melken im Schnitt mehr als 9.100 Liter Milch pro Kuh und Jahr. Damit führen sie die Spitze der deutschen Bundesländer an. Das geht aus dem vorläufigen Jahresabschluss des Rinderzuchtverbands Berlin-Brandenburg (RBB) hervor. Mit diesem Ergebnis wurde in Brandenburger Milchkuhbeständen erstmals die Marke von 9.000 kg geknackt.

Die Milcherzeuger in Brandenburg melken im Schnitt mehr als 9.100 Liter Milch pro Kuh und Jahr. Damit führen sie die Spitze der deutschen Bundesländer an. Das geht aus dem vorläufigen Jahresabschluss des Rinderzuchtverbands Berlin-Brandenburg (RBB) hervor.
 
Mit diesem Ergebnis wurde in Brandenburger Milchkuhbeständen erstmals die Marke von 9.000 kg geknackt. Im Jahr 1991 hatte die Leistung im Land noch bei 4.681 kg pro Kuh und Jahr gelegen. Der RBB kann damit auf fast 20 Jahre erfolgreiche Zuchtarbeit zurückblicken und feierte diesen Umstand auf einem traditionellen Züchterabend. „Hier kann sich jeder davon überzeugen, wie gewissenhaft und mit welch hoher Qualifikation in Brandenburg Tierhaltung betrieben wird“, erklärte Jörg Vogelsänger, Landwirtschaftsministerium Potsdam. (AgE)

Leserfrage: Rundfunkgebühr für Photovoltaik-Anlage?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen