So bewältigen Landwirte die Krise

Bullenmäster: „Ich setze auf die Grillsaison“ Plus

Die Rindfleischpreise sackten Mitte März um 30 – 40 Cent ab und sind seitdem auf Talfahrt. Bullenmäster Florian Haslbeck sieht aber besseren Zeiten entgegen.

Auf Zeit zu spielen ist nichts für Florian Haslbeck. Der Bullenmäster will weder erst später nachstallen wie viele seiner Kollegen, noch die Tiere länger mästen. „Das kostet mich Leistung und damit bares Geld“, meint der Landwirt aus Großköllnbach in Bayern. Mit 360 Plätzen mästet er im Vollerwerb. Alle zwei Monate gehen Bullen in den Verkauf, 270 im Jahr. „Dabei bleibe ich“, ist er überzeugt. Beim Verkauf Anfang April handelte er...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von Fritz Gruber

kälberpreise

die kälberpreise wären schon längst gesunken wenn der mäster rechnen könnte so lange die weiter so dumm einkaufen wird mit der Bullenmast kein großes geld mehr verdient sein denn knapp wird in Deutschland Fleisch nicht dafür sorgt schon der Staat

von Josef Doll

Hatte ich am Anfang gelaubt

Das wenn jetzt 2,5 Millionen Türken nicht zum Ramadan nach hause und 10 Millionen Deutsche die nicht nach Belspommern irgendwo fahren. Somit müsste die vermehrte Nachfrage den Rindfleischpreis nach oben ziehen !! Aber das Kartell der großen drei haben Hauspreise ausgerufen und ... mehr anzeigen

von Winfried Klosterkamp

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Es wäre wünschenswert wenn es zutrifft wie Herr Halsbeck die Lage einschätzt, solange aber der Großteil der Edelteile aus Südamerka eingeführt wird und vor allem beworben , werden unsere Tiere zu Hackfleischproduzenten degradiert. Tönnies Werksverkauf Werbung vom 11.05. ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen