US-Milchproduktion

China: Deutlich weniger US-Milchprodukte importiert Premium

China nimmt in den ersten sieben Monaten 2019 erheblich weniger amerikanische Milchprodukte ab als im Vorjahreszeitraum. Das berichtet die Zentrale Milchmarkt Berichterstattung.

Die USA exportierten rund 83 % weniger Magermilchpulver nach China als in den ersten sieben Monaten 2018. Damit ist der Anteil der Exporte in das asiatische Land auf 0,8 % an den amerikanischen Gesamtausfuhren geschrumpft, nachdem er im Vorjahreszeitraum noch bei 3,9 % gelegen hatte, heißt es in der Schnellberichterstattung der Zentralen Milchmarkt Berichterstattung (ZMB). Die Ausfuhren von Molkenerzeugnissen nach China, die einen Anteil von 24,5 % an den Gesamtausfuhren hatten (im Vorjahreszeitraum 43,3 %), gingen um 58 % zurück. Zusätzlich zu den Folgen des Handelskrieges dürfte sich hier auch das Geschehen um die Afrikanische Schweinepest und der damit einhergehende geringere Bedarf an ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Wagyu-Rind für 41.000 € verkauft

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Kirsten Gierse-Westermeier

Redakteurin

Schreiben Sie Kirsten Gierse-Westermeier eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen