Rabobank

Dämpft China den globalen Milchmarkt?

Im Reich der Mitte steigt die Zahl der Milchkühe und die Milcherzeugung von Milch. China könnte die Importe daher bald spürbar drosseln, vermutet die Rabobank.

Experten der niederländischen Rabobank befürchten im kommenden Jahr Preisdruck am Weltmarkt für Molkereierzeugnisse. China könnte die Importe bald spürbar drosseln.

Im Reich der Mitte steigt die Zahl der Milchkühe und die Milcherzeugung von Milch (+ 7,6 % gegenüber dem...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Auf der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade ist der Durchschnittspreis für Milchprodukte in dieser Woche um 1 % auf 4.011 $/t gestiegen.

Milchpreisbarometer

August-Milchpreise bleiben stabil

vor von Tabea Rinklake

Nach bisherigem Meldestand hielten die meisten Molkereien die Auszahlungspreise. Kein Verarbeiter kürzte das Milchgeld.

Auf der Handelsplattform Global Dairy Trade ist der Durchschnittspreis für Milchprodukte in dieser Woche um 4,0 % auf 3927 $/t gestiegen.