Dänischer Milchkuhbestand erholt sich

Der dänische Milchkuhbestand klettert nach einem Rückgang zum Jahreswechsel fast wieder auf das Vorjahresniveau. Die steigenden Milchpreise verstärken diesen Trend. Ende Juni 2017 standen zirka 570.000 Milchkühe in den dänischen Ställen, so das Nationale Statistikamt.

Der dänische Milchkuhbestand klettert nach einem Rückgang zum Jahreswechsel fast wieder auf das Vorjahresniveau. Die steigenden Milchpreise verstärken diesen Trend.

Ende Juni 2017 standen zirka 570.000 Milchkühe in den dänischen Ställen, so das Nationale Statistikamt. Das entspricht einem Rückgang von 0,3 % im Vergleich zum Vorjahr. Gegenüber Dezember 2016 stockten die dänischen Milchviehhalter den Bestand um 8.000 Tiere auf. Knapp 190.000 trächtige Färsen sprechen für auf einen weiteren Zuwachs der Milchkühe. 

Die Zahl der Milchviehbetriebe sinkt trotz dieser positiven Entwicklung. Das Statistikamt registrierte im Milchwirtschaftsjahr 2015/16 nur noch 3.174 aktive Betriebe. Das entspricht 7 % weniger im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Jedes Unternehmen hielt dabei im Schnitt 180 Milchkühe. 

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen