Lagerhaltung

Details zu Beihilfen zur Privaten Lagerhaltung bekannt

Die EU will die Private Lagerhaltung von 90.000 t Milchpulver, 140.000 t Butter und 100.000 t Käse bezuschussen. Die Einlagerung der Produkte soll über 70 bis 210 Tage möglich sein.

Nach ersten Informationen, dass die EU nun doch die Privaten Lagerhaltung (PLH) von Magermilchpulver, Butter, Käse, Rindfleischedelteilen sowie Lamm- und Ziegenfleisch bezuschussen will, sind nun weitere Details bekannt. Gut informierte Kreise gaben gegenüber Agra-Europe an, dass ein Zuschuss zur PLH von Magermilchpulver, Butter und Käse von insgesamt 30 Mio. € geplant sei. Über den Umfang für die PLH von Rindfleischedelteilen sowie Lamm- und Ziegenfleisch gab es zunächst noch keine genaueren Angaben. Eine Marktstützung für Kalbfleisch ist nach den bisher bekanntgewordenen Plänen nicht vorgesehen. Insgesamt soll es Lagerbeihilfen in Höhe von etwa 80 Mio. € geben.

Einlagerung zwischen 70 und 210 Tage

Dem Vernehmen nach soll es 6 Mio. € an Beihilfen für die Lagerhaltung von 90.000 t Magermilchpulver geben. Zudem sollen für die Einlagerung von 100.000 t Käse 10 Mio. € bereitstehen. Für die PLH von 140.000 t Butter sind 14 Mio. € eingeplant. Die Einlagerungszeiten für diese drei Milcherzeugnisse sollen zwischen 70 und 210 Tagen betragen.

Deutschland soll für die Private Lagerhaltung von Käse ein Kontingent von 21.726 t zugewiesen bekommen. Ein Kontingent von 18.394 t ist für Frankreich vorgesehen. Im Fall Italien sind 12.654 t eingeplant und das Vereinigte Königreich, das in diesem Jahr noch Anrecht auf EU-Mittel hat, bekommt Beihilfen für die Einlagerung von 4.499 t Käse. Die verbleibende Menge verteilt sich auf andere Mitgliedstaaten.

Offiziell will die EU-Kommission die Details erst bestätigen, wenn die EU-Staaten diese abgestimmt haben. Das werde voraussichtlich bis Ende April geschehen, so eine Sprecherin der EU-Kommission auf Nachfrage von top agrar.

Die Redaktion empfiehlt

Nach dem Zögern von EU-Agrarkommissar Janusz Wojciechowski soll es nun doch Beihilfen zur Privaten Lagerhaltung von Magermilchpulver, Butter, Käse, Rindfleischteilen, Lamm- und Ziegenfleisch geben.

Der europäische Milchindustrieverband begrüßt die Bezuschussung der EU-Kommission für die Private Lagerhaltung. Das European Milk Board fordert eine parallele EU-weit greifende...


Diskussionen zum Artikel

von Bernhard Randler

PLH hilft nur den Lagerhaltern

Egal was eingelagert wird es fällt nach der Lagerdauer dem Markt vor die Füße. Eine Reduktion der Mengen wird dadurch nicht erreicht sondern ein länger Periode niedriger Preise für die Produzenten

von Christian Aukamp

was passiert nach der Einlagerung

von 90000t Magermilchpulver? Aufstockung des Kontingents auf 200tsd. oder 300tsd. t ? Und danach werden die Bauern wieder im Regen stehen gelassen? Die Lagermenge sorgt langfristig für den entsprechenden -Preisdruck- , während --das Problem-- in dieser besonderen Krisenzeit nicht ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen