Babynahrung

DMK übernimmt Alete

Deutschlands größte Molkerei DMK wächst im Geschäft mit Babynahrung und übernimmt Alete.

Das Deutsche Milchkontor (DMK) hat Marken und Vertrieb der Alete GmbH und der German Babyfood GmbH übernommen. Alle notwendigen Schritte inklusive der kartellrechtlichen Prüfung sind abgeschlossen, die Übernahme ist seit heute wirksam, berichtet die Molkereigenossenschaft.

Bei ihrer Neuausrichtung will die DMK Group ihren Fokus auf Wertschöpfung legen und dabei markt- und konsumentenorientiert vorgehen. Der Markt für Babynahrung sei für die Molkereigruppe von hoher Bedeutung, aktuell lasse DMK mit einer Investitionssumme von rund 145 Mio. € einen komplett umgebauten Standort in Strückhausen (Niedersachsen) als neue Heimat der Premium-BabyFood-Marke Humana anlaufen.

Um die Wachstumsstrategie für diesen Markt zu vertiefen, erschließt DMK mit dem jetzt erfolgten Zukauf weitere Segmente. Stefan Eckert, COO DMK Baby: „Wir gehen für den Markt für Babynahrung in den kommenden Jahren von weiterem profitablem Wachstum aus. Mit der Übernahme der Marken Alete und Milasan ergänzen wir sinnvoll unser Sortiment und erweitern gleichzeitig deutlich unseren Vertriebsradius.“

Produziert wird das Gläschenkost-Sortiment sowie auch Säfte weiterhin am Standort Weiding in Bayern - die Produktion ist nicht Teil der Übernahme und verbleibt beim Eigentümer. Die rund 25 Vertriebs- und Verwaltungsmitarbeiter am Standort Bad Homburg wechseln zur DMK Group, so die Molkerei.

„Alete ist eine sympathische und traditionsreiche Babynahrungsmarke in Deutschland. Sie genießt hohes Vertrauen beim Konsumenten, insbesondere im traditionellen Baby-Beikost-Segment, das bei anhaltenden Wachstumsraten eine große Dynamik und Attraktivität besitzt. Gemeinsam mit unserer Baby-Milchmarke Humana können wir zukünftig Eltern zwei Marken mit einem altersspezifischen Sortiment anbieten“, freut sich Eckert.

Die Übernahme hatte sich bereits Anfang des Jahres abgezeichnet (top agrar berichtete).

Erste Ernteeinschätzung für Sachsen-Anhalt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Patrick Liste

Redakteur Rinderhaltung

Schreiben Sie Patrick Liste eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Georg Scheer

Hier werden wieder Millionen von Euro der Milchbauern verbraten.

von Egge Mansholt

Weißt ja Ottmar

Wer schreibt, der bleibt. Die Chefetage wird sicher noch ihre Gage erhöhen, weil nun ja mehr Verantwortung auf sie lastet. Aber wir wollen das ja (fast) alle so.

von Ottmar Ilchmann

Kernkompetenz

Gut, dass DMK die Verwaltungsmitarbeiter übernimmt, wenn man bei Deutschlands größter Molkerei eines beherrscht, dann Verwaltung.

von Henner Aldag

Ich verkneife es mir.

von Gerd Uken

Interessante Familiengeschichte

Nestle hat Alete verkauft 80% an BMK (40% Ihr Tochter der Badenwürtembergischen Landesbank) 20% hält Horst Jostock. Alete stellt für Lidl eine Eigenmarke Babynahrung im Ausland her. Der Markenanteil beträgt 5% an deutschen Babynahrungsmarkt.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen