FrieslandCampina senkt Preise in China

FrieslandCampina senkt die Preise für alle Milchprodukte der Marke Friso auf dem chinesischen Markt um 5%. Damit will der Molkerei-Konzern die chinesischen Verbraucher zu unterstützen.

FrieslandCampina senkt die Preise für alle Milchprodukte der Marke Friso auf dem chinesischen Markt um 5%. Damit will der Molkerei-Konzern die chinesischen Verbraucher unterstützen.
 
Letzte Woche war der Kartellverdacht gegen einige Unternehmen auf dem chinesischen Markt aufgekommen. FrieslandCampina betont, als Teil der Kartell-Untersuchung vollständig mit dem Anti-Monopol Büro für Preisüberwachung (NDRC) zu kooperieren. Die Molkerei unterstütze das Ziel der NDRC faire Preise sicherzustellen und werde auch weiter am Anti-Monopol-Gesetz festhalten. Außerdem solle der Unternehmens-Leitfaden auf Grundlage der chinesischen Gesetze verbessert werden.
 
Das FrieslandCampina Wertversprechen enthält auch das „Gras zu Glas“-System. Darin managt das Unternehmen die gesamte Lieferkette von der Verarbeitung über Marketing bis zum Vertrieb, um so den Verbrauchern sichere Produkte anzubieten. Die Friso Produkte werden zu 100% in den Niederlanden hergestellt und verpackt.
 
FrieslandCampina will weiterhin vollständig mit den Behörden der Länder auf deren Märkte sie vertreten sind, zusammenarbeiten. Denn das spiele eine wichtige Rolle, wenn man für Millionen Menschen weltweit Milchprodukte vertreibt.
 
 

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen