FrieslandCampina stellt sich in Deutschland neu auf

FrieslandCampina kündigt eine umfassende Neuorientierung im deutschen Markt an: Im Fokus stehen Investitionen in Kernmarken wie Landliebe, Tuffi und Frico, die Bündelung der Aktivitäten im Raum Düsseldorf sowie die Schließung des Werks in Gütersloh. Das Unternehmen will so wieder in die Gewinnzone kommen.

FrieslandCampina kündigt eine umfassende Neuorientierung im deutschen Markt an: Im Fokus stehen Investitionen in Kernmarken wie Landliebe, Tuffi und Frico, die Bündelung der kommerziellen Aktivitäten im Raum Düsseldorf sowie die Schließung des Werks in Gütersloh. Das Unternehmen erwartet, so innerhalb von drei Jahren wieder in die Gewinnzone zu kommen.

Jan Kruise, Geschäftsführer von FrieslandCampina Germany: „Der deutsche Markt für Milchprodukte ist fragmentiert und gekennzeichnet von einem scharfen Konkurrenzkampf, der aus Überkapazitäten resultiert. Wir sind überzeugt, dass wir diese Herausforderungen mit der Fokussierung auf unsere starken Marken sowie einem konsequent verbraucher-orientierten Management unseres Produktportfolios bestehen werden. Als einziges Unternehmen sind wir substantiell in allen Molkerei-Produktkategorien und Kanälen vertreten und werden von diesem Wettbewerbsvorteil profitieren, indem wir uns in Übereinstimmung mit unserer Strategie als bevorzugter Partner im Markt beweisen. Um unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen, sind wir entschlossen, in unser Business zu investieren, und schrecken auch nicht vor schwierigen Entscheidungen zurück, mit denen wir den Weg in eine langfristig erfolgreiche Zukunft freimachen. Unsere Aktivitäten sind auf Dauer angelegt.“

Nordrhein-Westfalen (NRW) sei schon immer eine Schlüsselregion für FrieslandCampina gewesen. Viele Mitglieder der Genossenschaft seien dort angesiedelt, und Tuffi sei eine starke lokale Marke. Kruise: "Von dem Umzug und der Bündelung der kommerziellen Geschäftsbereiche im Raum Düsseldorf erwarten wir, dass FrieslandCampina von dem großen Reservoir an Talenten in der Region profitieren wird und dass wir von dort unsere Strategie für Deutschland effektiver umsetzen können." NRW ist ein wichtiges Zentrum der deutschen Konsumgüter- und Nahrungsmittelindustrie. Die 74 betroffenen Angestellten aus Heilbronn und Köln sollen mehr über den neuen Standort im Rahmen der zeitnah beginnenden Gespräche mit der Arbeitnehmervertretung erfahren, schreibt die Molkerei in einer Mitteilung. Die Verlegung ist für das zweite Quartal 2018 vorgesehen. Die Mitarbeiter wurden heute von den Plänen informiert. Die Werke Heilbronn, Köln und Schefflenz mit ihrer Belegschaft von 366, 326 und 23 sind von dem geplanten Umzug nicht betroffen.

Die Schließung des Standorts Gütersloh sei eine Konsequenz aus den Überkapazitäten im stark fragmentierten deutschen Markt und der seit Jahren verlustbringenden Produktion von Private Label Desserts, die den Löwenanteil des Volumens in Gütersloh ausmachen. Diese Kategorie werde eingestellt, während andere Produktionslinien in die Werke in Köln, Heilbronn und Maasdam in den Niederlanden verlagert würden. Die Auswirkungen der Werkschließung auf die vorhandene Verarbeitungskapazität von FrieslandCampina seien zu vernachlässigen. Die geplante Stilllegung der Produktion in Gütersloh ist für Ende März 2019 vorgesehen, die betroffenen Mitarbeiter wurden ebenfalls heute informiert. „Diese Entscheidung ist uns schwer gefallen“, betonte Kruise, „aber frühere Versuche, die Probleme zu meistern, sind fehlgeschlagen, und nach sorgfältiger Prüfung von Alternativlösungen bleibt uns jetzt angesichts der fortbestehenden Verlustsituation leider keine andere Wahl. Wir werden uns selbstverständlich in den nun beginnenden Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretern fair verhalten und alles, was in unserer Macht steht, tun, um den Mitarbeitern bei der Suche nach einer neuen Anstellung zu helfen.“

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.