Globale Milchproduktion nimmt weiter zu

Die globale Milchproduktion wird nächstes Jahr wieder deutlich zunehmen. Dies vermutet das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) in seinem aktuellen Bericht über den Weltmilchmarkt. So soll 2014 die Kuhmilchproduktion in den wichtigsten Erzeugerländern um 2,2 % auf 476,3 Mio. t ansteigen.

Die globale Milchproduktion wird nächstes Jahr wieder deutlich zunehmen. Dies vermutet das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) in dem aktuellen Bericht über den Weltmilchmarkt. So soll 2014 die Kuhmilchproduktion in den wichtigsten Erzeugerländern um 2,2 % auf 476,3 Mio. t ansteigen. In diesem Jahr liegt das Milchaufkommen bei voraussichtlich 465,9 Mio. t.

Dabei spornen vor allem gesunkene Futterpreise, gestiegene Erzeugerpreise und günstigere klimatische Bedingungen die Erzeuger an, die Milchproduktion zu intensivieren, erklärte die USDA. Insbesondere Neuseeland soll nach dem diesjährigen Rückgang wieder um 4,5 % auf fast 20,6 Mio. t Milch aufholen. In Indien und China werden Wachstumsraten über dem Durchschnitt erwartet. Für die USA kann nach Einschätzung der Experten die Milcherzeugung 2014 auf einen Rekordwert von 93,1 Mio. t ansteigen. Die Vorjahreslinie wäre somit um 1,8 % überschritten. Für die EU hingegen rechnet man lediglich mit einer Zunahme um 0,6 % auf 140 Mio. t.

Trotz des deutlichen Anstiegs der Preise auf allen Marktstufen, prognostiziert die USDA eine Fortsetzung der großen Nachfrage auch für 2014. Grund sei die wachsende Kaufkraft in China.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen