Grüne wollen Verzicht auf Fleischkonsum

Die Bundestagsfraktion der Grünen schlägt jetzt zur Rettung des Erdklimas vor, auf den Konsum von Fleisch zu verzichten.

In dem Positionspapier mit dem Titel: "Bioenergien nachhaltig gestalten", das jetzt zum Klimagipfel auf Bali veröffentlicht wurde, empfiehlt die Partei den Verzicht auf Fleisch, da die Fleischerzeugung innerhalb der Landwirtschaft für den größten Teil der klimaschädlichen Gase verantwortlich sei. Die Grünen-Abgeordnete Bärbel Höhn wies bei der Vorstellung des Positionspapiers darauf hin, dass in Zukunft immer mehr Schlachtvieh auf den Weiden und Ställen in aller Welt stehen werde, da sich der Hunger nach Fleisch nach Angaben der Welternährungsorganisation FAO weiter erhöhen werde. Die Partei verweist vor allem auf den damit verbundenen erhöhten Flächenbedarf. Als weiteres Argument gegen den Fleischkonsum führen die Grünen die Gesundheit an.